GamePad

Archos zeigt Tablet-Handheld für Gamer auf der IFA

Mittwoch, 29.08.2012 | 18:04 von Michael Söldner
© archos.com
Archos hat eine mobile Spielekonsole vorgestellt, die auf Android als Betriebssystem setzt und nur 150 Euro kosten soll.
Hersteller Archos will nicht nur günstige Tablet-PCs  anbieten, sondern wagt nun auch einen Vorstoß in den Bereich der Videospiele. Die schlicht GamePad genannte Hardware basiert auf Googles Betriebssystem Android 4.0 ( Ice Cream Sandwich ) und verfügt im Gegensatz zu herkömmlichen Smartphones über Buttons und Analogsticks. Für die zügige Darstellung der über Google Play angebotenen Spiele soll ein Zweikern-Prozessor mit 1,5 GHz sowie ein Mali 400mp Vierkern-Grafikchip sorgen. Das Gerät verfügt zudem über 8 GB Speicher, der per microSD-Karte bis auf 64 GB erweitert werden kann.

Neue Android-Spiele verfügen oft schon über eine Unterstützung für zusätzlich angeschlossene Gamepads und Controller. In diesen Titels kann das Archos GamePad bereits von einer präziseren Eingabe über Analogsticks und die verbauten Buttons profitieren. Doch auch ältere Spiele sollen über eine patentierte Technologie an die Hardware angepasst werden, die eigentlich auf dem Touchscreen befindlichen Eingaben wandern damit auf die physischen Knöpfe des Handhelds.

Neben den Spielen will der Hersteller auch zahlreiche Internetfunktionen anbieten. Das GamePad von Archos soll am Ende Oktober zu einem Preis unter 150 Euro angeboten werden.

Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android
Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android
Mittwoch, 29.08.2012 | 18:04 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1564218