11.07.2012, 11:40

Benjamin Schischka

Kickstarter

2,3 Millionen Dollar für Android-4.0-Konsole OUYA

OUYA-Controller ©OUYA

Auf der Crowd-Funding-Plattform Kickstarter haben schon fast 20.000 Menschen über 2 Millionen Dollar für die Entwicklung der Android-Konsole gespendet. Damit steht das Projekt.
Das Kickstarter-Projekt mit dem ungewöhnlichen Namen OUYA finanziert die Entwicklung einer Android-Spielekonsole für den Fernseher. Alle Games sollen Free-2-Play sein, also 0 Euro kosten. In Free-2-Play-Games lassen sich aber optional Boni, weitere Level und Gegenstände gegen echtes Geld erwerben. Zur Umsetzung der Android-4.0-Konsole veranschlagten die Macher 950.000 Dollar – zum Zeitpunkt der Artikelrecherche sind schon weit über 2 Millionen Dollar zusammengekommen – und die Sammelaktion läuft noch 28 Tage.
 
OUYA ist eine kleine Box, die via HDMI (1080p) an das TV-Gerät angeschlossen wird. Bedient wird sie wie bei PS3 und Xbox mit einem Controller, der acht Action-Buttons, einen System-Knopf, ein D-Pad und zwei Analog-Sticks hat. OUYA wird von einem Nvidia-Tegra-3-Chip angetrieben, verfügt über 1 GB RAM und 8 GB internen Speicher. Die Konsole funkt über WLAN, Bluetooth und verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle.
Jeder Android-App-Entwickler könne seine App auf OUYA veröffentlichen, versprechen die Macher und nennen ein paar Beispiele: Per Twitch.TV schauen Sie sich StarCraft- oder League of Legends-Spiele auf dem Fernseher an. Oder Sie spielen das Jump&Run Canabalt. Die Macher werben außerdem damit, dass OUYA leicht zu Rooten sei und Rooting nicht die Garantie beeinflusse.
 
Minimum-Spende ist 1 Dollar. Wer 10 Dollar spendet, reserviert sich damit seinen Usernamen für die Konsole. Für 25 Dollar gibt es zusätzlich ein virtuelles Emblem, das den OUYA-Spieler als edlen Spender ausweist. Wer 95 Dollar gibt, erhielt die Konsole und einen Controller bei Markstart. Diese Option war jedoch auf 1.000 Stück limitiert und ist bereits vergriffen. Für 4 Dollar mehr, ist ein fast identisches Angebot zum geplanten regulären Preis aber noch verfügbar. Die Konsole soll nämlich 99 Dollar kosten. Wer 10.000 Dollar spendet, bekommt seinen Usernamen auf alle Konsolen aus der ersten Produktion eingraviert. Außerdem wird er zu einem privaten Abendessen vor der Launch-Party eingeladen.
 
Technisch wird OUYA nicht mit PS3 und Xbox 360 mithalten können, geschweige denn mit der nächsten Generation. Jedoch verspricht die Hardware deutlich weniger Strom zu verbrauchen und leiser zu sein, als die Konkurrenz. Zudem gibt es unter Android bereits ein großes Spektrum an Spielen.
 
Was halten Sie von OUYA. Werden Sie sich eine der Android-Konsolen kaufen?
Große Auswahl - kleine Preise!
Bei amazon.de kaufen
OUYA Konsole

ab 85,95€ bestellen! Verkauf und Versand

durch Amazon.de. Kostenlose Lieferung möglich. hier klicken

Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1517599
Content Management by InterRed