217676

250.000 Motorola Milestone in der ersten Woche verkauft

17.11.2009 | 14:15 Uhr |

Die Analysten der US-amerikanischen Firma Flurry Inc. schätzen, dass in der ersten Verkaufswoche 250.000 Motorola Droid aka Milestone in den USA über die Ladentheke gegangen sind. Das sind vier mal mehr Geräte, als T-Mobile USA mit dem myTouch, der US-Variante des Android-Smartphones HTC Magic, in der ersten Verkaufswoche erreichte.

Apple-Fans können darüber vermutlich nur lächeln, schließlich verkaufte sich das iPhone 3GS innerhalb nur einer Woche stolze 1,6 Millionen Mal. Dabei vergessen sie allerdings, dass der iPhone-Launch gleichzeitig in acht Ländern stattfand und nicht nur in einem wie beim Motorola Milestone. Außerdem hatte Apple zu diesem Zeitpunkt bereits eine Fan-Gemeinde von etwa 27 Millionen iPhone-Besitzern, die in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis kräftig Werbung für ihr Lieblingsgerät gemacht haben dürften.

Berücksichtigt man diese beiden Faktoren, liegen die Verkaufszahlen von iPhone 3GS und Milestone gar nicht mehr so weit auseinander. Auf jeden Fall scheint schon jetzt sicher zu sein, dass das Motorola Droid aka Milestone das derzeit bestverkaufte Android-Smartphone werden wird. Zumindest vorübergehend, denn Sony Ericsson hat für Februar 2010 das X10 angekündigt, das mindestens ebenso spannend ist, wie das Milestone.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
217676