1868169

Analysten rechnen mit 1,24 Milliarden neuen Smartphones

26.11.2013 | 09:34 Uhr |

Die Marktforscher des in Taiwan beheimateten Digitimes Research haben errechnet, dass im Jahr 2014 weltweit 1,24 Milliarden Smartphones ausgeliefert werden. Das wäre ein Zuwachs von 30 Prozent gegenüber 2013. Das ungewöhnlich starke Wachstum käme vor allem durch die steigende Nachfrage in Russland, Indien, Indonesien und Südamerika zustande.

Wenig überraschend: Die Marktforscher erwarten, dass auch 2014 Samsung unangefochten die Nummer 1 unter den Smartphone-Herstellern sein dürfte. Gefolgt von Apple, LG Electronics (das für Google auch das Nexus produziert), Sony, Lenovo, Huawei Device, Microsoft (das Nokia übernommen hat), ZTE, Coolpad und TCL.

Google Android und Apple IOS dürften zusammen auf einen Marktanteil von 93 Prozent kommen, wie die Marktforscher errechnet haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1868169