1431642

Mögliche PS3- und Xbox-Preissenkungen zur E3 2012

10.04.2012 | 18:46 Uhr |

Laut Branchen-Analyst Michael Pachter könnten Sony und Microsoft im Rahmen der diesjährigen E3 Preissenkungen für ihre HD-Konsolen ankündigen.

Die aktuelle Konsolen-Generation von Microsoft und Sony ist langsam am Ende, zumindest wenn es nach Michael Pachter, Analyst beim Marktforschungsunternehmen Wedbush Securities, geht. In der aktuellen März-Vorschau seines Arbeitgebers prophezeit Pachter Sonys PlayStation 3 und Microsofts Xbox 360 keine allzu rosige Zukunft. So vermutet der Branchen-Experte, dass beide Unternehmen im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles Preissenkungen für ihre Hardware ankündigen werden. Doch selbst mit dieser Maßnahme würden die beiden Konsolen zum Weihnachtsgeschäft 2012 vermutlich mit sinkenden Verkaufszahlen zu kämpfen haben.

Gründe dafür könnten unter anderem Sonys neuer Handheld PlayStation Vita sowie die Markteinführung von Nintendos neuer Konsole Wii U liefern, die für Ende 2012 erwartet wird. Vermutungen, denen zufolge Microsoft auf der E3 seine nächste Konsole ankündigen werde, erteilt Pachter eine Absage. Der Marktstart der mutmaßlichen Xbox 720 wird voraussichtlich nicht erfolgen, bevor der Xbox-360-Preis in den USA unter 200 US-Dollar gefallen ist. Die Preisgrenze könnte laut Pachter vermutlich im Frühjahr 2013 erreicht sein. Wodurch eine Next-Gen-Enthüllung auf der nächsten E3 wahrscheinlich wird.

Gerücht: Xbox 720 mit 16-Kern-CPU?

Auch für die PlayStation 3 sieht Pachter sinkende Verkaufszahlen. Ohne eine entsprechende Preisanpassung könnten die Absätze monatlich um zehn bis zwanzig Prozent zurückgehen. Es bleibt abzuwarten, ob die beiden Konzern die E3 2012 nutzen, um die Verkaufszahlen ihrer HD-Konsolen über eine Preissenkung noch einmal anzukurbeln. Die Messe findet vom 5. bis 7. Juni in Los Angeles statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1431642