210028

Analyse: Entwicklung der Angebotsanteile für Notebook-Prozessoren in 2006

08.02.2007 | 09:16 Uhr |

In diesem Monat zeigt Ihnen die PC-WELT basierend auf dem BFL-IT-INDEX die Entwicklung der Prozessor-Anteile am Notebook-Angebot im Internet im Laufe des letzten Jahres.

Die Marktanteile zwischen den verschiedenen Notebook-Prozessoren sind ständig in Bewegung. Das beweist die neueste Analyse der Prozessor-Anteile am Notebook-Angebot im Internet, die die BFL für die PC-WELT durchgeführt hat.

Folgende Fragestellungen werden dabei behandelt:

Welche Prozessoren hatten 2006 den größten Anteil am Angebot?

Welchen Einfluss hatte die Einführung neuer Prozessoren in 2006?

Wer nimmt wem Angebotsanteile ab?

Die Entwicklung des Prozessor-Anteils am Notebook-Angebot im Internet im Jahr 2006 zeigt die Abbildung links. Klicken Sie darauf, um die Abbildung zu vergrößern.

Als erstes fällt der kontinuierlicher Rückgang des Centrino-Anteils innerhalb eines Jahres auf. Der Marktanteil dieses Prozessors sank von 64 auf 33 Prozent. Die starken Anteilsverluste resultieren ganz offensichtlich aus der Produkteinführung des neuen Intel-Prozessors "Core Duo" im Januar 2006 und dessen Nachfolger "Core 2 Duo" im Herbst 2006. Der rasante Anstieg des "Core 2 Duo" bremste sogar ab Oktober den Anteil des "Core Duo".

Fasst man die Entwicklung der beiden Intel-Core-Prozessoren zusammen (dargestellt durch die rote Kurve), so übersteigen sie anteilsmäßig seit November den Centrino-Prozessor.

Und was macht der AMD-Notebook-Prozessor? Wenig. Denn die vergleichbaren AMD-Prozessoren der Turion-Familie konnten keinen klaren Anteilsgewinn erzielen, ihr Anteil schwankt immer so um die zehn Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
210028