200452

Analoge Videosignale per Netzwerkkabel übertragen

Lindy bietet ab sofort einen AV-Extender an, der YUV- und RGB-Komponentensignale sowie digitalen Ton per Netzwerkkabel überträgt.

Zubehörspezialist Lindy erweitert sein Angebot um einen weiteren AV-Extender. Das kompakte Gerät dient zur Übertragung von analogen YUV- und RGB-Komponentensignalen sowie digitalem Ton (SPDIF) über ein herkömmliches CAT5/6-Netzwerkkabel. Die Übertragung von hochauflösenden Inhalten in den Formaten 720p und 1080i soll über eine Strecke von bis zu 200 Metern fehlerfrei funktionieren. Bei niedrigeren Auflösungen sind laut Lindy sogar bis zu 300 Meter zu überbrücken.

Der Hersteller bietet den Extender als Paket aus Receiver und Transmitter an, die beide jeweils keine eigene Stromversorgung benötigen. Parallel dazu hat Lindy auch ein entsprechendes Produkt zur Übertragung von S-Video- und Cinch-Audio-Signalen im Portfolio. Die maximale Reichweite liegt hier bei rund 600 Metern. Für die YUV-/RGB-Variante verlangt der Hersteller rund 90 Euro, während die S-Video-Ausführung für knapp 75 Euro zu haben ist. Beide Geräte sind ab sofort im Handel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200452