691140

Amys Adventure erhält den AreaMobile Game Award 1/2006

AreaMobile vergibt den Game Award 1/2006 an das Grafikabenteuerspiel Amys Adventure von HandyGames.

Wie jedes Quartal, so vergibt AreaMobile auch für das vergangene Quartal unter den Handyspiele Neuerscheinungen den Game Award. Dieses Mal geht er an die Giebelstädter Softwareschmiede HandyGames, die uns bereits in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres mit ihrer Echtzeit-Strategiesimulation Townsmen 3 überzeugten.

Im ersten Quartal dieses Jahres haben sie mit Amys Adventure ein neues Terrain betreten und uns damit ein Grafikabenteuerspiel aufs Handy ?gezaubert?, das in puncto Gameplay und Witz an die legendären Indiana Jones Adventures heranreicht und sich somit diese Auszeichnung redlich verdient hat.

In Amys Adventure schlüpft der Spieler in die Rolle des weiblichen Indiana Jones-Verschnitts Professor Amanda Goldberg, kurzum Amy. Bei dem ihr vom heimischen ägyptischen Museum zugetragenen Auftrag, eine Pyramide im Tal der Könige zu öffnen und deren Geheimnis der ewigen Jugend zu lüften, hatte sie bisher wenig Erfolg und gerät langsam unter Zeitdruck, nicht zuletzt aufgrund ihres auslaufenden Visums für das Wüstenland. Daher muss nun der Spieler einspringen und die Geschicke der hübschen Archäologin, deren Ähnlichkeit zu Lara Croft unverkennbar ist, steuern, um in die Pyramide zu gelangen.

Im weiteren Verlauf erweist sich das Abenteuer um die hübsche Professorin Amy als ein mit Gags gespicktes grundsolides Point-and-Click Adventure mit einer sehr guten Grafik, das vor allem Köpfe von Einsteigern rauchen lassen wird. Zu bemängeln bleibt leider wie bei fast jedem Java-Game der Sound, sowie die für Profis wahrscheinlich zu kurze Spieldauer. Doch schon allein die Gags und die Auftritte der beiden schrägen Mumien Tutti und Ramsi sind es wert, sich das Game - nicht nur der guten Laune wegen - aufs Handy zu laden und mehrmals durchzuspielen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
691140