1936643

Amiga-Disketten mit Andy-Warhol-Werken entdeckt

25.04.2014 | 10:59 Uhr |

Auf fast 30 Jahre alten Amiga-Disketten wurden nun bisher unbekannte Werke des Pop-Art-Künstler Andy Warhol entdeckt.

Im Archiv des Andy Warhol Museum (AWM) schlummerten Amiga-Rechner und -Disketten, auf denen bisher unbekannte Werke des Pop-Art-Künstler Andy Warhol entdeckt wurden. Experten der Canergie Mellon University (CMU) konnten die Werke wiederherstellen, wie aus einer Mitteilung an die Presse hervorgeht.

AWM zufolge hatte Commodore International den Künstler Anfang der 1980er Jahre damit beauftragt, die Grafikfähigkeiten des Amiga 1000 zu demonstrieren und dafür Grafiken zu erstellen. Dazu wurden Andy Warhol Prototypen der neuen Amiga-Hardware zur Verfügung gestellt. Andy Warhol erstellte die Grafiken mittels eines Grafiktablets komplett auf den Amiga-Rechnern. Die Werke wurden dann auf den Disketten gespeichert und gerieten in Vergessenheit.

Einem Warhol-Fan fiel auf Youtube dann im Jahr 2011 ein altes Video auf, das beim Start des Amigas 1985 gedreht wurde und in dem Andy Warhol beim Zeichnen einer Grafik auf einem Amiga zu sehen ist. Anschließend begann die Analyse der im Archiv befindlichen Rechner und Datenträger. Die Experten der CMU erhielten dann im Februar 2013 die empfindlichen Amiga-Datenträger und ihnen gelang die Wiederherstellung der Andy-Warhol-Werke. Dazu gehören neben einem Selbstporträt des Künstlers auch die Zeichnungen von Blumen, Dosen und Menschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1936643