Amico Brava

Neues Android-Handy aus Taiwan

Das taiwanische Unternehmen Amico hat ein neues Handy mit dem Betriebssystem Android vorgestellt.
Das Brava wurde auf der Technikmesse CTIA Wireless, die vom 1. bis 3. April in Las Vegas stattfand, der Öffentlichkeit präsentiert. Die Mobilfunkseite Engadget Mobile hat einige Bilder von dem Touchscreen-Handy in das Internet gestellt. Das Gehäuse ist zwar sehr schlicht gestaltet und besteht nur aus einfachem Kunststoff, die technischen Daten sind aber akzeptabel. Eines wird beim Blick darauf aber sofort deutlich: das Brava kommt zum Kampfpreis auf den Markt.
Das Brava hat einen einen 3 Zoll großen Touchscreen mit eine Auflösung von 240x400 Pixel (WQVGA). Er soll resistiv sein und lässt sich daher auch mit einem Stylus bedienen. Die Android-Handys T-Mobile G1 und HTC Magic, die bisher vorgestellt wurden, haben wie das iPhone einen kapazitiven Touchscreen und lassen sich daher nur mit dem Finger bedienen. Die Kamera des Brava macht Fotos mit 3 Megapixel und verfügt über einen Autofokus. Ein Marvell-Prozessor mit 624 Megahertz treibt das Android-Betriebssystem an. Einziger Schwachpunkt: das Smartphone funkt nur über EDGE, der UMTS-Beschleuniger HSDPA fehlt genauso wie WLAN.
Die Firma Amico trat bisher nicht als Smartphone-Hersteller in Erscheinung. Doch weil Android ein offenes Betriebssystem ist, kann jedes Unternehmen Handys mit dem Google-Betriebssystem bauen. Die Frage ist nur, ob sie auch auf den Markt kommen. Bisher ist aber überhaupt nicht klar, ob das Brava jemals auf den Markt kommt. Auch der Billig-Androide Agora, den das australische Unternemen Kogan im Dezember 2008 vorstellte, erwies sich später als Rohrkrepierer. Er kam niemals in den Handel.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

153006
Content Management by InterRed