1937162

Amazon will angeblich UPS und FedEx Konkurrenz machen

26.04.2014 | 05:34 Uhr |

Der Online-Händler Amazon will in den USA offenbar einen eigenen Lieferdienst aufbauen, der dann in direkter Konkurrenz zu Anbietern wie FedEx und UPS stehen würde.

Das Wall Street Journal will erfahren haben, dass Online-Versandhändler Amazon derzeit in den USA den Grundstein für einen eigenen Lieferdienst legt, der in direkter Konkurrenz zu UPS und FedEx stehen würde. Aktuell fänden in den USA schon entsprechende Testläufe statt. In den Städten San Francisco, New York und Los Angeles sorgen dabei Lastwagen für den Transport auf dem letzten Abschnitt zum Kunden.

Zwar möchte Amazon mit diesem Schritt den Kunden in erster Linie mehr Kontrolle über den Liefertermin ihrer Bestellungen geben. Noch wichtiger dürfte für das Unternehmen jedoch die Preisersparnis sein, wenn auch der Versand künftig selbst gestemmt würde.

Der Start eines vollwertigen Lieferdienstes in den USA sei jedoch noch mehrere Jahre entfernt. In den Jobangeboten schreibt das Unternehmen jedoch, dass man derzeit schneller wachse als UPS und FedEx, die aktuell für die Auslieferung eines Großteils der Amazon-Sendungen verantwortlich wären. Sollte das Wachstum beibehalten werden, so könne man sich nicht allein auf die beiden Lieferdienste verlassen.

In 30 Minuten: Amazon will Pakete per Drohne ausliefern

Amazon wird sich zwar nicht über Nacht in ein Logistikunternehmen verwandeln. Die diesbezüglichen Ambitionen scheinen jedoch sehr groß zu sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1937162