1660839

Amazon vs. Apple - Teilsieg im "Appstore-"Streit

03.01.2013 | 11:09 Uhr |

Vor einem US-Gericht hat Amazon einen Teilsieg gegen Apple errungen. In dem Streit ging es um die Verwendung der Bezeichnung "Appstore" für den eigenen App-Marktplatz.

Ein US-Gericht hat am Mittwoch entschieden, dass Amazon.com seine Kunden nicht täuscht, indem es seinen App-Marktplatz "Appstore" nennt. Apple verwendet für seinen Marktplatz die Bezeichnung "App Store".

Apple hatte am 18. März 2011 eine Klage gegen Amazon eingereicht. Im Vorfeld hatte Apple den Konkurrenten Amazon mehrfach aufgefordert, seinem neuen App-Marktplatz keinen Namen zu geben, der dem vom Apple-Marktplatz ähnelt. Amazon hatte diese Forderungen von Apple ignoriert und dann am 22. März 2011 den "Appstore for Android" gestartet. Apple warf Amazon unter anderem  eine Markenrechtsverletzung, unfairen Wettbewerb und eine irreführende Werbung vor.

Das US-Gericht entschied am Mittwoch, dass Apple den Vorwurf der irreführenden Werbung nicht belegen konnte. Allerdings ist es für Amazon nur ein Teilerfolg, denn das Verfahren geht nun mit den übrigen Vorwürfen von Apple gegen Amazon in die nächste Runde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1660839