1816995

Amazon testet eigenen Mobilfunk

23.08.2013 | 14:54 Uhr |

Steigt Amazon bald in den Mobilfunkmarkt ein? Nach Video on Demand, E-Book-Reader und Tablets wäre es nicht der erste neue Markt des Versandhändlers.

Laut Bloomberg hat Amazon ein eigenes Mobilfunknetzwerk getestet, über welches sich Amazon-Kunden mit den Diensten des Versandhändlers und Tablet-Bauers verbinden können. Der Test soll in Cupertino, Kalifornien, durchgeführt worden sein und Frequenzen von Globalstar genutzt haben. Globalstar ist ein Satellitenkommunikationsnetz, das auf 48 Satelliten basiert. Welche Ziele Amazon mit dem Test verfolgt, ist unklar. Es ist nicht einmal offiziell bestätigt worden, dass der Test auch wirklich durchgeführt worden ist. Doch als Mobilfunkanbieter wüsste Amazon noch mehr über die Vorlieben und Gepflogenheiten seiner Kunden und könnte seine Dienste (Cloud-Speicher, Online-Versand, Video on Demand und weitere) noch besser auf den Kunden zuschneiden und so noch mehr Geld mit ihm verdienen.

Amazon wäre übrigens nicht der einzige IT-Konzern mit Ambitionen im Internetzugangs-Geschäft. Google beispielsweise testet die DSL-Alternative Fiber, die 100x schneller als DSL sein soll. Mit Project Loon hingegen will Google Internet aus der Luft anbieten. Mark Zuckerberg hat erst vor Kurzem seine Initiative internet.org bekannt gegeben, die bezahlbares Internet für alle Menschen auf der Welt möglich machen will.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1816995