1841529

Amazon verkauft Kindle Fire HDX in Deutschland

17.10.2013 | 09:58 Uhr |

Das neue Kindle Fire HDX soll dreimal so schnell sein wie das Fire HD und kommt in zwei Varianten - mit 7 Zoll und 8,9 Zoll. Wer will, kann es auch mit LTE nutzen. Allerdings nicht in jedem deutschen Netz.

Amazon hat mit dem Kindle Fire HDX ein neues Android-Tablet vorgestellt , das nun wahlweise mit 7- oder 8,9-Zoll-Display erhältlich ist. Es hat den Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 mit 2,2 GHz neben 2 GB RAM verbaut. Amazon bewirbt den HDX als einziges Tablet, das über eine CPU mit mehr als 2 GHz Taktung verfügt. Beide Varianten des HDX unterstützen 3G und LTE - zumindest im Vodafone-Netz, wie Amazon einschränkt. Dazu passend bietet Vodafone übrigens exklusiv für Käufer des Kindle Fire HDX ein Paket aus dem neuen Amazon-Tablet und vorinstallierte Vodafone-SIM-Karte. Das „Internet Starter Pack“ bietet 5 GB Datenvolumen für 3 Monate, 20 GB Amazon Cloud-Speicher und Gutscheine für Amazon.de im Wert von 35 Euro. Nach den 3 Monaten wählen die Kunden einen Vodafone-Tarif aus.

Amazon hat in der neuesten Version seines Fire-Betriebssystems 3.0 "Mojito" eine neue Mail- und Kalender-App bereits vorinstalliert. Außerdem sei der Silk-Browser verbessert worden und die Integration von Facebook und Twitter nun nahtlos, verspricht Amazon. Mit der Anwendung "Kindle FreeTime" können Eltern festlegen, wie ihre Kinder das Gerät nutzen dürfen.

Das Display der Kindle Fire HDX hat beim 7-Zoll-Modell (1.920 x 1.200 Pixel) eine Pixeldichte von 323 ppi und 339 ppi beim 8,9-Zoll-Modell (2.560 x 1.600 Pixel). Das 8,9-Zoll-HDX wiegt 374 Gramm und soll bis zu 11 Stunden mit einer Akkuladung durchhalten. Wer nur liest, soll es auf 17 Stunden schaffen. Die Frontkamera mit HD-Auflösung soll etwa Skype-Gespräche besonders scharf darstellen. Nur das 8,9-Zoll-Modell verfügt zusätzlich über eine 8-MP-Kamera auf der Rückseite. Der neue Grafik-Prozessor Adreno 300 des Kindle Fire HDX soll viermal so viel Grafik-Leistung wie die Vorgängergeneration Kindle Fire HD liefern.

Das Kindle Fire HDX ist ab sofort bei Amazon.de vorbestellbar. Es kostet in der 8,9-Zoll-Variante mit 16 GB Speicherplatz ohne 3G oder LTE 379 Euro. Dafür muss man aber in Kauf nehmen, dass Amazon Werbung einblendet. Allerdings nur, wenn der Bildschirm des HDX gesperrt ist. Wer die Werbung nicht will, zahlt für das Gerät 394 Euro. Ohne Werbung, dafür mit LTE und 64 GB Speicher verlangt Amazon 594 Euro. Der große HDX soll ab dem 19. Novemeber verschickt werden. Wer die LTE-Version wählt, muss bis zum 13. Dezember warten. Für das kleinere Modell des HDX sind mindestens 229 Euro fällig. Ohne Werbung und mit LTE und 64 GB Speicher verlangt Amazon 404 Euro. Der kleine HDX wird ab dem 13. November verschickt. Mit LTE erst ab dem 27. November.

Als optionales Zubehör gibt es die "Origami"-Schutzhüllen, mit denen man das HDX auch aufstellen kann. Mit 69,99 Euro sind sie aber nicht ganz billig.

Gleichzeitig startet Amazon übrigens auch die Vorbestellungen für den neuen Kindle Fire HD für 129 Euro in Deutschland.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1841529