1745688

Amazon macht Dropbox mit Cloud Drive Konkurrenz

02.04.2013 | 19:04 Uhr |

Amazon verwandelt seinen Cloud-Drive-Speicher durch eine Möglichkeit zur Dateisynchronisierung in einen Konkurrenten zu Dropbox.

Schon vor zwei Jahren kündigte das Online-Versandhaus Amazon mit Cloud Drive einen eigenen Cloud-Dienst an, der jedoch primär zum Abspeichern von gekauften Musikstücken gedacht war. Zwar lassen sich dort auch andere Dateien ablegen, doch durch das Fehlen einer automatischen Synchronisierungsfunktion war der Service bislang keine Alternative zu Dropbox und Co.

Mit einer neuen App für Windows und Mac ist diese Limitierung nun Geschichte. Nutzer können in Cloud Drive ab sofort auch Dateien mit dem eigenen Rechner abgleichen. In einem bestimmten Ordner auf dem PC abgelegte Daten werden automatisch auch in Cloud Drive gespeichert.

Wird die App auf einem zweiten Rechner installiert, so stehen die Daten auch dort zur Verfügung. Damit tritt Amazon in direkte Konkurrenz zu Diensten wie Dropbox, Google Drive oder Microsoft SkyDrive . Bislang steht die notwendige App jedoch nur für alle Windows-Versionen sowie Mac OS X 10.6, 10.7 und 10.8 zur Verfügung.

Cloud-Tuning: Cloud-Dienste aufbohren mit genialen Addons

Ob und wann die Synchronisierungsfunktion auch für iOS, Android oder andere mobile Betriebssysteme angeboten werden soll, ließen die Betreiber jedoch offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1745688