1657819

Amazon führt neue Artikel-Kategorie ein: "Plus"

20.12.2012 | 14:12 Uhr |

Die neue "Plus"-Kategorie betrifft jeden, verärgert aber vor allem Prime-User. Denn deren Vertrag sieht eigentlich eine kostenlose Lieferung vor.

Auf Amazon taucht ein neuer Button auf. Neben einigen Artikeln unter 5 Euro steht nun "Plus Produkt". Schaut man in den Hilfe-Bereich , erklärt Amazon:

Über das Plus Programm bietet Amazon.de niedrigpreisige Artikel zum Kauf an, sobald der Gesamtbestellwert mindestens 20 EUR beträgt. Dieser Mindestbestellwert ermöglicht es uns, niedrigpreisige Artikel ins Sortiment aufzunehmen, die wir ansonsten nicht zum Kauf anbieten könnten. Alle Artikel, die von Amazon.de versandt werden (einschließlich Versand durch Amazon), werden auf den Mindestbestellwert angerechnet; Artikel, die von Verkäufern über Amazon.de Marketplace angeboten und nicht von Amazon versandt werden, können nicht auf den Mindestbestellwert angerechnet werden.

Im Klartext bedeutet das, dass Sie Plus-Produkte nur kaufen können, wenn Sie mehrere davon kaufen oder zusätzlich zu einem teureren Produkt kaufen. In jedem Fall muss Ihre Bestellung mindestens 20 Euro wert sein, damit Sie das Plus-Produkt bekommen. Viele Kunden dürfte das nicht sehr stören, weil sie sowieso versuchen auf einen Bestellwert von über 20 Euro zu kommen, um sich die Versandkosten zu sparen.

Anders ist das freilich bei Prime-Mitgliedern. Für eine Jahresgebühr von 29 Euro ist einer der Prime-Vorteile kostenloser Versand. Der gilt auch für Artikel unter 20 Euro. Wenn niedrigpreisige Artikel aber zu Plus-Artikeln werden, entfällt dieser Vorteil. Genau das ärgert Prime-User . Ein weiteres Problem besteht auf der Verkäufer-Seite. So berichtet eine Verkäuferin , dass ihr Artikel automatisch zum Plus-Artikel wurde, der etwa gleichpreisige Artikel eines Mitbewerbers jedoch nicht. Würde sie ihren Artikel teurer machen, wäre er zwar kein Plus-Artikel mehr, aber eben teurer und damit weniger attraktiv für den potentiellen Kunden.

Was halten Sie von "Plus Produkten"? Können Sie die Änderungen nachvollziehen, oder ärgern Sie sich ebenfalls darüber?

0 Kommentare zu diesem Artikel
1657819