1974965

Amazon eröffnet 3D Printing Store

28.07.2014 | 19:05 Uhr |

Amazon bietet seinen Kunden in den USA die Möglichkeit, individuelle Produkte zu ordern, die dann bei Drittanbietern per 3D-Druck-Verfahren gefertigt werden.

Wer sich derzeit noch keinen 3D-Drucker anschaffen möchte, kann auf diverse Anbieter ausweichen, die das gewünschte Modell ausdrucken und per Post versenden. Nun stößt auch der Versandhändler Amazon in diese Sparte. In dem Create Your Own getauften 3D Printing Store auf Amazon.com können Kunden aus über 200 einzigartigen Print-On-Demand-Produkten wählen. Darunter befinden sich beispielsweise personalisierte Dog Tags, Kreditkartenhüllen, Cases für das iPhone oder individualisierte Bobbleheads.

Der Druck erfolgt jedoch nicht direkt bei Amazon, der Versandriese spannt hierfür Anbieter wie  Sculpteo, Mixee Labs oder 3DLT ein, die dann für die Fertigung und den Versand zuständig sind.

3D-Drucker: Tipps zu Einstellungen und Dienstleistern

Clément Moreau, Vorstand des Anbieters Sculpteo, sieht in diesem Schritt von Amazon nicht weniger als eine Revolution der Einkaufserfahrung. So seien Kunden nicht mehr auf die Produkte angewiesen, die im Lager befindlich sind, sondern können individuelle Artikel ordern, die speziell für sie gefertigt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1974965