2090244

Amazon wirft Kodi aus seinem App-Shop

16.06.2015 | 18:04 Uhr |

Der Online-Versandhändler Amazon sieht Kodi als Hilfsmittel für die illegale Nutzung von Filmen an.

Die Media-Player-Software Kodi (vormals XBMC) ist schon seit einigen Tagen nicht mehr im App-Store von Amazon zu finden. Nun gab der Online-Versandhändler bekannt, warum das beliebte Programm zum Abspielen unterschiedlicher Formate nicht mehr verfügbar ist.

Amazon sieht Kodi als Nutzungsmöglichkeit für illegale Inhalte an. Die Software könnte zur Piraterie oder dem Download von illegalen Inhalten genutzt werden. Entsprechende Addons ermöglichen beispielsweise den Zugriff auf die Angebote des illegalen Anbieter Icefilms. Darüber können aktuelle Kinofilme angeschaut werden.

Das Mediencenter XBMC (Kodi) im Einsatz

Die Kodi-Macher wurden von Amazon darüber hinaus dazu aufgefordert, ihre Software nicht noch einmal einzustellen. Wieso die Prüfung erst nach mehreren Monaten erfolgte, ist unklar. Auf den inoffiziellen Kodi-Abkömmling SPMC hat die Sperrung von Kodi im Amazon-Store keine Auswirkungen. Offiziell installieren lassen sich Kodi und SPMC auf einem Fire-TV nicht. Per Sideloading ist das Aufspielen jedoch möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2090244