1246333

Amazon will Bücher digitalisieren

04.11.2005 | 16:32 Uhr |

Amazon setzt sich verstärkt für den Verkauf von digitalisierten Büchern und für neue Vertriebswege ein.

Mit zwei neuen Diensten will Amazon ab nächstem Jahr die digitale Nutzung von Büchern erschließen. „Wir arbeiten verstärkt daran, Bücher jederzeit und überall zugänglich zu machen“, so Jeff Bezos, Gründer von Amazon. Eines der neuen Programme, Amazon Upgrade, soll es dem Kunden ermöglichen, neben der gedruckten Fassung ein gekauftes Buch auch online zu lesen. Das hat den Vorteil, dass das Buch von jedem Rechner an jedem Ort vom Käufer genutzt werden kann. Amazon Pages, der zweite zukünftige Service, soll es ermöglichen, nur einige Kapitel aus einem Buch zu erwerben. Die Online-Nutzung soll gegen einen geringen Aufpreis möglich sein.

Der Holtzbrinck-Verlag begrüßt die Entwicklungsideen von Amazon. „Wir werden mit Amazon zusammenarbeiten“, meint John Sargent, Chef von Holtzbrinck Publishers. „Für die Verlage ist es wichtig, neue Geschäftsmodelle zu finden, die eine Digitalisierung ermöglichen und gleichzeitig die Rechte der Verlage und Autoren wahren.“ Amazon ist mit dieser Aktion das dritte Unternehmen, das sich verstärkt für digitalisierte Inhalte einsetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246333