137100

Amazon.com mit Gewinnrückgang - Starker Umsatzanstieg

Der weltgrößte Interneteinzelhändler Amazon.com Inc. hat im zweiten Quartal dieses Jahres wegen höherer Steuerbelastungen einen Gewinnrückgang verbucht. Der operative Gewinn und der Umsatz legte jedoch gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit kräftig zu. Die Amazon.com-Aktien schossen deshalb nachbörslich um 10,5 Prozent auf 41,70 Dollar in die Höhe.

Das Unternehmen verbuchte im April-Juni-Abschnitt nur noch einen Gewinn von 52 Millionen Dollar (43 Millionen Euro) gegenüber 76 Millionen Dollar im entsprechenden Vorjahresabschnitt. Dies hat Amazon.com am Dienstag nach Börsenschluss in Seattle mitgeteilt.

Der Gewinn pro Aktie schrumpfte auf zwölf (Vorjahresvergleichszeit: 18) Cent je Aktie. Es fielen viel höhere Einkommenssteuern von 56 (fünf) Millionen Dollar an.

Der operative Quartalsgewinn erhöhte sich hingegen um 21 Prozent auf 104 Millionen Dollar. Der Quartalsumsatz legte um 26 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar zu.

Amazon.com verbuchte in den USA und Kanada einen Quartalsumsatz von 960 Millionen Dollar, plus 21 Prozent und steigerte seinen operativen Gewinn um neun Prozent auf 72 Millionen Dollar.

Der Auslandsumsatz legte jedoch um 33 Prozent auf 793 Millionen Dollar und der operative Gewinn aus dem internationalen Geschäft um 72 Prozent auf 60 Millionen Dollar zu. Amazon.com ist im Ausland mit Web-Seiten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Japan und China vertreten. Der Anteil des Auslands am Gesamtumsatz erhöhte sich in den vergangenen zwölf Monaten auf 45 (42) Prozent.

Amazon.com setzte im ersten Halbjahr 3,7 (2,9) Milliarden Dollar um. Der Halbjahresgewinn fiel auf 130 (188) Millionen Dollar oder 31 (44) Cent je Aktie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
137100