62026

Amazon beantragt Patent auf Online-Werbung

26.03.2003 | 09:26 Uhr |

Der Online-Versand Amazon hat beim US Patent & Trademark Office ein Patent für "eine Methode und ein System zur Zuordnung von Darstellungsraum auf einer Web-Seite" beantragt. Die Technologie sieht vor, die Vergabe von Werbeflächen auf Web-Seiten von Geboten der Anbieter abhängig zu machen.

Der Online-Versand Amazon hat beim US Patent & Trademark Office ein Patent für "eine Methode und ein System zur Zuordnung von Darstellungsraum auf einer Web-Seite" beantragt. Die Technologie sieht vor, die Vergabe von Werbeflächen auf Web-Seiten von Geboten der Anbieter abhängig zu machen, berichtet unsere Schwesterpublikation "Computerwoche" . Aus den Geboten, die online eingereicht werden, wählt das System das höchste aus und zeigt das Werbe-Banner des entsprechenden Bieters an.

Ob Amazon die Technologie auf seiner Website bereits einsetzt, wollte ein Unternehmenssprecher nicht kommentieren. Werbevermarkter sagen jedoch, ihnen sei noch kein entsprechendes Angebot gemacht worden. Bislang richtet sich die Bezahlung für Banner danach, wie oft diese von Besuchern einer Website angeklickt werden.

Amazon hat in den vergangenen Jahren bereits eine Reihe von Patenten eingereicht, unter anderem auf eine Instant-Messaging-Technik für Online-Verkaufs-Sites und ein Online-Bezahlsystem, mit dem sich Kleinbeträge abrechnen lassen. Auch das Ein-Klick-Bestellsystem des Anbieters ist bereits geschützt.

Online-Händler-Sterben: Chance für die Überlebenden (PC-WELT Online, 19.02.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
62026