1722387

Amazon-Smartphone verzögert sich

11.03.2013 | 14:14 Uhr |

Das Amazon-Smartphone geistert schon länger durch die Medien. Doch konkrete Fakten gibt es noch keine zu verkünden, das Amazon-Smartphone ist bis dato ein Phantom. Das bleibt wohl auch noch länger so: Der Start soll sich nämlich verschieben.

Wie das taiwanische IT-Nachrichtenportal (und die Gerüchteküche) Digitimes berichtet, wird sich das sagenumwobene Amazon-Smartphone vorerst nicht vom Nebel der Gerüchte lösen und somit ein Phantom bleiben. Denn gut informierte „Marktquellen“ wollen erfahren haben, dass Amazon sein erstes eigenes Smartphone nicht im zweiten Quartal 2013 fertig stellen kann. Ursprünglich sei aber der Marktstart für das zweite Quartal diesen Jahres geplant gewesen.

Grund für die Verzögerung sollen Probleme beim Hardware-Produzenten und OEM-Partner Foxconn sein. Foxconn, das unter anderem für Apple das iPhone und das iPad produziert, habe unerwartete Probleme mit dem Fertigungsablauf.

Derzeit würde sich das viel beschworene Amazon-Smartphone noch immer in der Erprobungsphase befinden. Ursprünglich sollte diese Testphase im ersten Quartal 2013 enden. Für das zweite Quartal 2013 war nach der ursprünglichen Planung der Beginn der Massenfertigung vorgesehen. Diese soll nun aber erst nach Juni 2013 beginnen – frühestens.

Für die Entwicklung des Amazon-Smartphones sei das Foxconn-Tochterunternehmen Ensky Tech verantwortlich. Dieselbe chinesische Firma kümmert sich bereits um Amazons eBook-Reader und um das Amazon-Tablet Kindle Fire.

Amazon gibt zum Amazon-Smartphone keine offizielle Stellungnahme ab. Alle Information zu diesem Smartphone beruhen auf Insiderquellen von den asiatischen Produzenten und Zulieferfirmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1722387