1940331

Amazon-Kunden können per Twitter shoppen

06.05.2014 | 05:59 Uhr |

Twitter-Nutzer können erwähnte Produkte mit einer Antwort automatisch in den eigenen Amazon-Warenkorb legen, um diesen später bestellen zu können.

Der Online-Versandhändler Amazon und der Mikroblogging-Dienst Twitter haben eine Vereinbarung getroffen, die das Einkaufen einfacher machen soll. Die Partnerschaft ermöglicht eine Verlinkung der beiden Accounts, über die sich dann einfach auf Twitter gesehene Artikel in den Amazon-Warenkorb legen lassen.

Twitter-Nutzer müssen in Zukunft also nicht mehr die App verlassen, um ein von Freunden erwähntes Produkt in der Amazon-App in den Warenkorb zu legen. Stattdessen reicht eine Antwort mit dem Hashtag #AmazonCart. Das jeweilige Produkt wandert dann automatisch in den Warenkorb und kann beim nächsten Amazon-Einkauf mitbestellt werden.

Bislang war Twitter auf gesponserte Links angewiesen, um den Dienst finanziell abzusichern. Damit allein war es jedoch trotz der mittlerweile 255 Millionen Nutzer im Monat schwierig, ein tragfähiges Fundament auf die Beine zu stellen.

Soziale Netzwerke austricksen: Wie man mit Fake-Followern Geld macht

Die Zusammenarbeit dürfte zusätzliche Gelder in die Kassen von Twitter spülen. Nutzer profitieren hingegen von der Einkaufsliste, die sich mit wenig Aufwand aus Twitter-Posts erstellen lässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1940331