08.08.2012, 05:14

Denise Bergert

Amazon Game Studios

Amazon steigt in Spielebranche ein

©Amazon Game Studios

Online-Händler Amazon steigt mit den Amazon Game Studios in die Spiele-Branche ein und veröffentlicht ein erstes Social-Game auf Facebook.
Versand-Riese Amazon will nach einem Vorstoß auf den Tablet-Markt nun auch in die Spiele-Branche einsteigen. Im Zuge dieses Vorhabens stellt der Konzern mit den Amazon Game Studios heute ein neues Team vor, das künftig an so genannten Social-Games arbeiteten wird. Darunter versteht man Spiele, die in sozialen Netzwerken wie Facebook veröffentlicht werden und für die Erfüllung bestimmter Aufgaben die Hilfe von Facebook-Freunden benötigen. Finanziert werden die Projekte in der Regel durch den Kauf bestimmter spielrelevanter Gegenstände gegen Echtgeld.
Ein solches Social-Game hat Amazon heute mit Living Classics auf Facebook veröffentlicht. Der Titel lässt sich ins Genre der so genannten Wimmelbild-Spiele einordnen. In Living Classics begibt sich der Spieler auf die Reise durch unterschiedliche Märchen- und Fantasy-Schauplätze, in denen es verwandte Füchse zu finden gilt.
Der soziale Aspekt erlaubt das Einladen und Besuchen von Freunden. Weiterhin können Erfolge freigeschaltet und mit Facebook-Kontakten geteilt werden. Gespielt werden kann Living Classics über das Facebook App-Center.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1542942
Content Management by InterRed