2068076

Amazon Echo steuert Smart-Home-Geräte

10.04.2015 | 05:02 Uhr |

Amazons smarter Lautsprecher kann nun Geräte von WeMo und Philips per Sprachbefehl steuern.

Der Amazon-Lautsprecher Echo spielt nicht nur Musik ab, sondern will sich in den heimischen vier Wänden auch als Sprachassistent etablieren. Das Mikrofon von Echo lauscht ähnlich wie Apples Siri auf die Sprachbefehle seines Besitzers und kann nicht nur unterschiedliche Aufgaben erfüllen, sondern auch Fragen beantworten.

Der Funktionsumfang des Lautsprechers soll kontinuierlich wachsen. Vor rund einem Monat kündigte Amazon ein Beta-Programm an, über das Dritthersteller eigene Anwendungen für Echo programmieren können. Die ersten Früchte dieser Kooperationen erntet Amazon nun mit einem Update für Echo. Wie der Online-Versandhändler in dieser Woche in einer Email an Echo-Besitzer bekannt gab, sei mit Echo nun die Steuerung unterschiedlicher Smart-Home-Produkte möglich.

Unterstützt werden die Philips-Hue-Lampen A19, Lux, BR30, Bloom und Light Strip. Echo kann außerdem zur Sprachsteuerung der WeMo-Produkte Switch, Insight Switch und Light Switch verwendet werden. Als passende Sprachbefehle schlägt Amazon unter anderem „Alexa, schalte das Küchenlicht an.“ oder „Alexa, dimme das Licht im Wohnzimmer um 20 Prozent.“ vor.

Seit Februar unterstützt Echo zudem Streaming-Dienste wie iTunes, Pandora und Spotify. Der smarte Lautsprecher ist ausschließlich in den USA für Amazon-Prime-Kunden zum Preis von 149 US-Dollar erhältlich. Alle anderen bekommen das Gerät nur über eine Einladung für 199 US-Dollar.

Amazon Echo - Info-Video von Amazon
0 Kommentare zu diesem Artikel
2068076