2133282

Amazon Deutschland will Flüchtlinge einstellen - für das Weihnachtsgeschäft

12.10.2015 | 14:08 Uhr |

Amazon Deutschland will für das kommende Weihnachtsgeschäft auch Flüchtlinge einstellen, die fair bezahlt werden sollen.

Amazon Deutschland plant zum kommenden Weihnachtsgeschäft auch Flüchtlinge als Saisonarbeiter zu beschäftigen. Das erklärte Ralf Kleber, Chef von Amazon Deutschland, in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. Derzeit führe man dazu Gespräche mit den Arbeitsagenturen, "um zusätzlichen Bedarf im diesjährigen Weihnachtsgeschäft über Flüchtlinge abzudecken“, so Kleber.

Laut Kleber sei sowohl bei den Arbeitsagenturen als auch bei den Flüchtlingen das Interesse "enorm". Geprüft werden müsse aber, ob es sich umsetzen lasse. Die Flüchtlinge sollen als Saisonkräfte den gleichen Lohn wie andere Amazon-Beschäftigte erhalten. Laut Kleber liegt der Einstiegslohn bei im Schnitt 10,40 Euro pro Stunde. "Da gibt es keine Abstriche. Wir müssten uns eher damit befassen, welche Zusatzleistungen wir anbieten, etwa Sprachkurse", sagte Kleber.

Während der Weihnachtszeit steigt der Bedarf an Arbeitskräfte bei Amazon Deutschland enorm. Aktuell sind laut Kleber rund 12.500 feste Mitarbeiter bei Amazon Deutschland beschäftigt. Im Weihnachtsgeschäft werden rund 10.000 zusätzliche Saisonkräfte benötigt.

Deutschlandweit beschäftigt Amazon nach eigenen Angaben 12.500 feste Mitarbeiter, rund 350 mehr als im Vorjahr. „Für das Weihnachtsgeschäft brauchen wir zusätzlich 10.000 Saisonkräfte allein in Deutschland“, so Kleber.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2133282