79662

Alternative zum Windows Explorer

25.11.2004 | 16:45 Uhr |

Wenn Ihnen der Windows Explorer nicht ausreichend leistungsfähig scheint, sollten Sie zu einem Datei-Manager greifen. Zum Beispiel zum Filegeneral Controlcenter 1.0.

Der Windows Explorer ist nicht gerade das Non-Plus-Ultra für Datei-Operationen. Datei-Manager im Stile des legendären Norton Commander können für Abhilfe sorgen. Ein Beispiel dafür ist der Filegeneral Controlcenter 1.0.

Der wahlweise deutsch- oder englischsprachige Dateimanager bietet mit seiner Zweifensterdarstellung eine leistungsfähige Alternative zum Windows Explorer. Die Ansicht lässt sich vielfach konfigurieren. Alle typischen Operationen wie beispielsweise kopieren, verschieben, löschen und umbenennen von Dateien und Verzeichnissen stehen zur Verfügung. Dateien lassen sich auch per Drag and Drop zwischen den Fenstern bewegen.

Dem Anwender steht zudem eine komfortable Suche zur Verfügung. Bilder lassen sich aus dem Datei-Manager heraus betrachten, Multimedia-Dateien abspielen. Außerdem gibt es einen ID3 Tag Editor, einen JPEG-Tester und eine Beleganzeige für Laufwerke. In der Testversion verarbeitet das Tool nur eine beschränkte Anzahl von Dateien auf einmal.

Download: Filegeneral Controlcenter 1.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
79662