95918

Alter Apple für 14.000 Dollar versteigert

26.04.2002 | 13:02 Uhr |

Manchmal lohnt sich ein Blick in den Keller. Sollten Sie zwischen Skiern und alten Schuhen noch einen Apple I stehen haben, können Sie sich freuen und eventuell auf Geldsegen hoffen. Ein Exemplar dieser ersten Apple-Serie wurde nun für 14.000 Dollar versteigert.

Am 17. April gab die Zeitschrift "Maccentral" bekannt, dass unter der Schirmherrschaft des "Vintage Computer Festivals" ein Original-Exemplar aus der Apple-I-Serie versteigert wird. Mittlerweile stehen sowohl der Gewinner als auch der Preis für den Oldie fest.

Der Apple I

Stolze 14.000 Dollar zahlte Roger Wagner, seines Zeichens Erfinder von Hyperstudio, einem Lehrprogramm zur Entwicklung von Multimedia-Projekten. Wie Wagner verlauten ließ, wird der Apple I das teuerste Stück seiner privaten Computersammlung sein, die unter anderem einen Apple II (Seriennummer 5000) und einen Original-Lisa enthält.

Der Apple I wurde seinerzeit von Steve Wozniak entwickelt, als dieser noch für Hewlett-Packard arbeitete. Wozniak war der Überzeugung, dass der Rechner niemals veröffentlicht werden sollte. Als Wozniak HP verließ, überließ ihm das Unternehmen die Rechte am Apple I.

Der Rechner kostete damals neu 666,66 Dollar. Der höchste je erzielte Preis für ein Exemplar dieser Serie waren 50.000 Dollar.

Beim Schreiben dieser Zeilen stellt sich dem Autor die Frage, was wohl ein gut erhaltener C-64 bringt. Gebote werden angenommen :)

Microsoft hält zu Apple (PC-WELT Online, 12.04.2002)

Kann Apple Windows-PCs Marktanteile abnehmen? (PC-WELT Online, 12.02.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
95918