20532

Altavista: Gratis-Mailbox wird abgeschafft

21.02.2002 | 08:59 Uhr |

Altavista.com wird seinen kostenlosen Mail-Dienst zum 31. März 2002 einstellen. Ab diesem Zeitpunkt wird auch die automatische Weiterleitung von Mails nicht mehr möglich sein. Dies gab das Unternehmen in einer offiziellen Mitteilung an die Anwender bekannt.

Altavista.com wird seinen kostenlosen Mail-Dienst zum 31. März 2002 einstellen. Ab diesem Zeitpunkt wird auch die automatische Weiterleitung von Mails nicht mehr möglich sein. Dies gab das Unternehmen in einer offiziellen Mitteilung an die Anwender bekannt.

Die Schließung der kostenlosen Mailbox erklärt Altavista mit der Neuorientierung des Unternehmens. Altavista will sich demnach wieder dem ursprünglichen Kerngeschäft mit Suchservices konzentrieren. Daher werde als letzter Portal-Dienst die kostenlose Mailbox geschlossen.

Mit der Konzentration auf das Kerngeschäft hat auch die Nutzung der Mail-Accounts abgenommen. Insgesamt werden momentan 400.000 Mail-Adressen genutzt.

Künftig will sich Altavista auf Suchdienste und Software spezialisieren. Es gebe andere Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Mail-Accounts. Diese würden sich für die Nachfrage nach Mail-Accounts am Besten eignen, so Altavista.

So liefert Altavista in der offiziellen Erklärung zur Schließung des Mail-Service auch gleich Alternativen für kostenlose Mail-Adressen. Namentlich empfohlen werden den Anwendern: Yahoo Mail, Hotmail und Lycos Mail.

Wie die PC-WELT in Erfahrung bringen konnte, droht Besitzern einer deutschen Mail-Adresse von Altavista.de derzeit noch nicht das Schicksal der Schließung ihrer kostenlosen Mailbox.

PC-WELT-Ratgeber: So suchen Sie richtig im Internet

Portale und Suchmaschinen verlieren an Bedeutung (PC-WELT Online, 15.02.2002)

Was tut sich bei Google? (PC-WELT Online, 31.01.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20532