254327

AltaVista erhält Domains

31.10.2000 | 10:58 Uhr |

Erneut Urteil in einem Domainstreit: Wie schon Konkurrent Yahoo hat nun auch die Suchmaschine AltaVista das Nutzungsrecht zahlreicher URLs mit ihr ähnlichen Namen zugesprochen bekommen.

Erneut Urteil in einem Domainstreit: Wie schon Konkurrent Yahoo hat nun auch die Suchmaschine AltaVista das Nutzungsrecht zahlreicher URLs mit ihr ähnlichen Namen zugesprochen bekommen. Das Unternehmen Grandtotalfinances mit Sitz in Panama und Lettland hatte 43 Domains registriert, die falsche Schreibweisen von Altavista-Domains sein können. Dazu gehören etwa actavista.com, aliavista.com oder autavista.com.

Informationen der Nachrichtenagentur Reuters zufolge hat die für Domainstreitigkeiten zuständige World Intellectual Property Organization (WIPO) gestern entschieden, dass der bisherige Besitzer die URLs an das amerikanische Internet-Unternehmen abtreten muss. Die Web-Adressen seien allesamt in unlauterer Absicht registriert worden. AltaVista hatte in seiner Beschwerde argumentiert, der Cybersquatter habe insgesamt mindestens 244 Domainnamen gehortet, die Abweichungen anderer bekannter Namen wie etwa swisair.com beinhalten.

Anfang des Monats hatte bereits das UN-Schiedsgericht in Genf dem US-Portal Yahoo 50 Internet-Adressen zugesprochen. Auch in diesem Fall hatten die strittigen Domains zum Großteil falsche Schreibweisen des populären Web-Portals beinhaltet. (PC-WELT, 31.10.2000, jas)

Yahoo erhält Domains (PC-WELT Online, 06.10.2000)

Yahoo siegt in Domain-Streit (PC-WELT Online, 15.08.2000)

BBC gewinnt Domain (PC-WELT Online, 10.10.2000)

Domains für Show-Stars (PC-WELT Online, 11.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
254327