146820

AltaVista: Spaltung vor Börsengang

05.06.2000 | 15:42 Uhr |

AltaVista plant, sich für seinen anstehenden Börsengang in eine europäische und eine amerikanische Tochter aufzuspalten. Die europäische Tochter soll Ende des Jahres an die Börse gehen.

Das Internet-Portal AltaVista plant, sich für seinen anstehenden Börsengang in eine europäische und eine amerikanische Tochter aufzuspalten. Das berichtet der US-Nachrichtendienst CNet. Das europäische AltaVista, das seinen Sitz in London oder Frankfurt haben soll, hätte mit knapp 900 Millionen Dollar Wert etwa ein Drittel des Gesamtvolumens der derzeitigen Firma.

AltaVista hatte seinen Börsengang ursprünglich für April geplant, ihn dann aber wegen der schlechten Lage am Neuen Markt verschoben. Laut dem Vorsitzenden von AltaVista Europe, Pierre Paperon, wird der Börsengang der Teilfirma für Ende des Jahres anvisiert. (PC-WELT, 05.06.2000, meh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146820