39594

Alltime-High bei gecrackten Websites

30.09.2002 | 14:39 Uhr |

Im September 2002 fielen so viele Websites wie nie zuvor Hacker-Angriffen zum Opfer. 9000 erfolgreiche Angriffe zählte das Londoner Sicherheitsunternehmen Mi2g - die Mehrzahl davon waren US-Seiten.

Im September 2002 fielen so viele Websites wie nie zuvor Hacker-Angriffen zum Opfer. 9000 erfolgreiche Angriffe zählte das Londoner Sicherheitsunternehmen Mi2g.

Das sind rund 54 Prozent mehr als im August, als 5830 Defacements einen neuen Monats-Rekord darstellten. Zu den beliebtesten Ziele von Hackern gehörten US-Internet-Auftritte, wie zum Beispiel die Website des US-Repräsentanten-Hauses und die Seiten verschiedener US-Ministerien und -Behörden.

4157 Seiten, die in den Vereinigten Staaten registriert sind, wurden erfolgreich angegriffen. Auf dem zweiten Platz liegen (mit deutlichem Abstand) Websites aus Brasilien. 835 Mal schlugen die Hacker dort zu. Danach folgt Großbritannien mit 376 erfolgreichen Attacken und Deutschland mit 356 geknackten Seiten.

Der Großteil der gehackten Websites lief auf Servern mit Microsoft-Software (5854 Angriffe). Die anderen Betriebssystem blieben nicht verschont: Server mit Linux (1740), BSD Unix (933) und Solaris (229) konnten den Angreifern manchmal auch nicht standhalten.

Bis September 2002 wurden damit mehr Seiten gehackt als im gesamten Vorjahr, wie Mi2g ausführt. Seit 1998 stieg die Zahl der Angriffe gegen Internet-Auftritte ständig an: 1999 waren es 4198 Attacken, im Jahr 2000 waren es schon 7821 Angriffe, 2001 wurden es 31.322 Defacements und für 2002 (bis einschließlich 25. September) liegt die Zählung bei 40.116. Bis Ende 2002 werden laut Prognose rund 55.000 erfolgreiche Angriffe auf Websites durchgeführt werden.

PC-WELT Viren & Bugs

0 Kommentare zu diesem Artikel
39594