1899201

Alle Olympia-Besucher im Visier der Hacker

06.02.2014 | 10:22 Uhr |

Die Olympischen Winterspiele beginnen am Freitag in Sochi. Teilnehmer und Besucher sollten aber auf die Nutzung mobiler Geräte verzichten, denn sie werden bereits nach Ankunft in Russland von Hackern attackiert.

Besucher und Teilnehmer der Olympischen Winterspiele in Sochi (Russland) werden von Hackern erfolgreich attackiert, sobald sie nach der Landung zum ersten Mal ihr Mobilgerät einschalten und sich so mit dem russischen Mobilfunknetzwerk verbinden. Das berichtet der US-Fernsehsender NBC in seiner Nachrichtensendung NBC News.

Laut dem NBC-Bericht seien Experten von Kaspersky Lab damit beauftragt, in Sochi für die Sicherheit elektronischer Geräte zu sorgen. Aufgrund der vielen Geräte, die die Gäste nach Sochi bringen, sei dies aber unmöglich.

Die Sicherheitspezialisten der US-Behörde Homeland Security haben im Internet eine Informations-Website für alle Besucher der Olympischen Winterspiele eingerichtet. Dort wird ausdrücklich vor Cyberkriminellen gewarnt. Eine Gefahr seien auch Hacktivisten, die die weltweite Aufmerksamkeit dazu nutzen könnten, um populäre Website zu hacken und dann ihre Botschaften zu verbreiten.

Am Mittwoch erwischte es bereits die Website des nationalen russischen Komitees der Olympischen Spiele, die aufgrund einer Attacke offline ging. Die Gruppe Anoynmous Caucasus bekannte sich zur Attacke und bezeichnete sie als "Revenge für die dummen Spiele in unserem Land".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1899201