195066

Alle 14 Tage: Newsletter vom BSI

19.10.2004 | 14:38 Uhr |

Das BSI wird künftig auch mit Hilfe eines Newsletters über wichtige Sicherheitsprobleme informieren. Alle 14 Tage soll die elektronische Post im virtuellen Briefkasten aufschlagen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen neuen Service auf die Beine gestellt. Via Newsletter informiert die Behörde künftig im Abstand von 14 Tagen über die wichtigsten Sicherheitsprobleme.

"Wir möchten zukünftig gerade den Privatanwender in Sachen IT-Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen", begründet Dr. Udo Helmbrecht, Präsident des BSI, die Zielsetzung der neuen Dienstleistung.

Der Mail-Newsletter hört auf den Namen "Sicher * Informiert" und soll beispielsweise darüber Auskunft geben, welche Schädlinge gerade vermehrt ihr Unwesen treiben und welche Updates/Patches heruntergeladen und installiert werden sollten.

"Zwar bedeutet die richtige Vorsorge auch etwas Aufwand, doch dieser lohnt sich - verglichen mit den Folgen eines Computerabsturzes mit völligem Datenverlust", so der BSI-Präsident.

Die nötigen Informationen zur Anmeldung für den Newsletter-Versand finden Sie auf dieser Site des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Wenn Sie sich nicht auf 14-tägliche Informationen verlassen möchten, empfiehlt es sich, unseren PC-WELT-News-Newsletter zu abonnieren. Auch hier werden Sie - neben Nachrichten aus der IT-Welt - über sicherheitsrelevante Patches, Malware-Ausbrüche und ähnliches informiert, er erscheint allerdings zwei Mal werktäglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
195066