1255518

Alienware: High-End-Notebook mit zwei Grafikchips

22.02.2008 | 11:15 Uhr |

Die Edel-Notebookschmiede Alienware bietet mit dem Area-51 m15x ein leistungsstarkes 15,4-Zoll-Notebook an.

Alienware , bekannt für extrem leistungsstarke Systeme, erweitert sein Portfolio um das Area-51 m15x. Das 15,4-Zoll-Display des mobilen Rechners liefert je nach Ausstattungsvariante eine Auflösung von 1.440 x 900 oder 1.920 x 1.200 Bildpunkten. Für die Grafik sind gleich zwei Chips verantwortlich: Für aufwändige Spiele oder Grafikanwendungen ist eine Nvidia GeForce 8800M GTX mit 512 MByte Speicher an Bord. Alternativ lässt sich das Notebook auch über den integrierten Intel-Grafikchip GM965 betreiben, die Umschaltung zwischen den Grafikkarten erfordert allerdings einen Neustart.

Für die Rechenleistung ist ein Intel Core-2-Duo-Prozessor verantwortlich, wobei Kunden zwischen Varianten mit 2,5, 2,6 und 2,8 GHz wählen können. Die günstigste Variante des Area-51 m15x bringt zwei GByte DDR2-RAM sowie eine 200-GByte-Festplatte und einen DVD-Brenner mit. Der Hauptspeicher kann bei Bedarf auf maximal vier GByte erweitert werden. In einem so genannten „SmartBay"-Einschub finden beispielsweise ein optisches Laufwerk, eine zusätzliche Festplatte oder ein weiterer Akku Platz. An Schnittstellen sind unter anderem HDMI, WLAN nach 802.11a/b/g/n, Gigabit-LAN, Firewire und ein 7-in-1-Cardreader vorhanden. Das Alienware Area-51 m15x ist zu Preisen ab 2.100 Euro erhältlich. Gegen Aufpreis kann das Notebook um eine 64-GByte-SSD (Solid State Disk) oder einen Blu-ray-Brenner erweitert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255518