Android 4.2

Aldi verkauft 10-Zoll-Tablet für unter 200 Euro

Dienstag, 10.09.2013 | 10:02 von Benjamin Schischka
Medion Lifetab E10312
Vergrößern Medion Lifetab E10312
© Medion
Beim Aldi-Tablet mit 10 Zoll und Android 4.2 müssen Sie ein paar Abstriche in Sachen Performance und Ausstattung hinnehmen. Dafür ist der Preis sehr niedrig.
Mit dem Medion Lifetab E10312 gibt es bei Aldi ab dem 12. September ein Tablet mit Android 4.2 Jelly Bean. Das 12,1 mm dicke und 603 g schwere Tablet verfügt über ein 10,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Angetrieben wird es von einem ARM Cortex A9 1,6 GHz Dual-Core-Prozessor - Highend-Geräte haben deutlich mehr Power. Daneben verbaut Medion 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher. Per micrsoSD-Karte kann der Speicher um bis zu 64 GB erweitert werden. Der Akku soll bis zu sechs Stunden lang durchhalten, verspricht Medion.
 
Über den miniHDMI-Ausgang lässt sich das Lifetab E10312 auch an einen TV oder Monitor anschließen. Für Fotos, Videos oder Chats besitzt das Tablet lediglich eine 2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 0,3-Megapixel Frontkamera. Gute Fotos sind damit wohl kaum vom E10312 zu erwarten. Ein microUSB-2.0-Anschluss mit USB-Host-Funktion ermöglicht die Datenübertragung auch ohne PC über einen USB-Stick sowie den Anschluss von Eingabegeräten wie einer Tastatur. Medion hat diverse Apps vorinstalliert, wie die Office Suite Documents to Go und Drawing Pad.

Das Medion Lifetab E10312 ist ab dem 12. September für 179 Euro in allen Aldi-Filialen erhältlich.

Features:

- Android 4.2 Jelly Bean
- 10,1" HD-Multitouch-Display (1.280 x 800 Pixel)
- ARM Cortex A9 (1,6 GHz) Dual-Core-Prozessor
- WLAN
- Li-Polymer-Akku hält bis zu 6 Stunden
- 16 GB interner Speicher (erweiterbar durch microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkarten um bis zu 64 GB)
- zwei integrierte Kameras: 0,3 MP Front-Webcam mit integriertem Mikrofon sowie 2,0 MP-Kamera auf der Rückseite
- 1 GB DDR3 Arbeitsspeicher
- miniHDMI-Ausgang
- microUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion
- Bluetooth 2.1
 
Vorinstallierte Apps:

- E-Mail, Kalender, eBay, HRS Hotels und Co
- Kaspersky Tablet Security (Testversion für 30 Tage)
- Documents to Go: Öffnen und Bearbeiten von Office-Dokumenten
- Lifetab Media: Universal-Media-Player für Videos, Musik und Fotos.
- Drawing Pad: Malen, zeichnen, stempeln

Dienstag, 10.09.2013 | 10:02 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (17)
  • chipchap 12:51 | 19.09.2013

    Zitat: kalweit
    Das Sortiment besteht einfach aus gelabelter Billigware.
    Nicht ganz. Die Boards der PCs kamen zu über 90% von MSI. Es wurden teils exotische Konstruktionen hingelegt, nur um ein paar Euro billiger zu sein. Da wurden schon mal 4 Geräte in einen Steckanschluß gelegt, um drei Teile einzusparen. Das Ende vom Lied: war ein Teil defekt oder verabschiedete sich das Board durfte der Kunde zusätzlich 4 Neuteile bezahlen. Der hat sich dann natürlich fürchterlich "gefreut" über die tollen billigen Rechner bei Aldi und Co.

    Antwort schreiben
  • kalweit 12:37 | 19.09.2013

    Zitat: Hascheff
    Für mich ist der Name abschreckend.
    Der Name ist mir egal. Medion produziert und entwickelt schlicht nichts selber. Das Sortiment besteht einfach aus gelabelter Billigware.

    Antwort schreiben
  • chipchap 12:30 | 19.09.2013

    Zitat: Hascheff
    Für mich ist der Name abschreckend.
    Die Qualität ist noch abschreckender. Und ich hab ein paar Dutzend Medionfehlkonstruktionen auf der Werkbank gehabt.

    Antwort schreiben
  • Satman 08:26 | 19.09.2013

    Andere Eltern haben auch schöne Töchter, siehe hier [COLOR="Red"]*** Link entfernt - Hascheff ***[/COLOR] @Moderator Wenn der Link unzulässig ist, dann bitte löschen. Ich hab bei denen schon öfter gekauft, ist ein Top- Shop (deutschsprachig) und 100% zuverlässig. Bei einer Anfrage kommt (je nach Tageszeit, China ist da ja verschieden) sofort Antwort. Toll, echt!

    Antwort schreiben
  • Hascheff 01:57 | 19.09.2013

    Zitat: magiceye04
    Noname+Label-Kleber wie Medion
    So kann man das nicht sagen, Medion hat sich schon einen Ruf erworben. Für mich ist der Name abschreckend.

    Antwort schreiben
1824737