1298115

Aldi stellt Mobilfunk-Discounter-Angebot ein

04.04.2006 | 17:28 Uhr |

Noch vor kurzem hatte die Lebensmittelkette Aldi bekannt gegeben, in den ersten zwei Wochen rund 60.000 Kunden für den Discounter-Tarif Aldi-Talk begeistert zu haben. Dies kann durchaus als Erfolg gewertet werden, zumal die Kundenzahl mittlerweile auf etwa 100.000 Kunden angestiegen sein dürfte.



Weiter steigen wird diese Zahl nun vorerst jedoch nicht mehr, da Aldi sein Angebot für Neukunden aus dem Handel genommen hat. Das in Kooperation mit dem Unternehmen Medion vermarktete Starterpaket wird weder bei Aldi Nord noch bei Aldi Süd in den Filialen zu haben sein. Ob Aldi das Angebot zu einem späteren Zeitpunkt wieder in die Läden aufnimmt, bleibt bislang offen. In einem Gespräch gab ein Vertreter der Handelskette gegenüber AreaMobile allerdings an, dass weitere Aktionen für kommendes Jahr geplant seien. Bestandskunden können auf jeden Fall weiterhin ihr Guthaben in den Filialen aufladen bzw. Guthabenkarten für ihre Aldi Talk PrePaidkarte kaufen.

Die Einstellung für die Vermarktung kommt dabei ziemlich überraschend, da selbst die Verkäufer in vielen Filialen von diesem Schritt sprichwörtlich erst in letzter Minute erfuhren. Aldi Talk hatte in den Medien durch seine geringen Kosten für Telefonate zwischen Aldi Talk Kunden auf sich aufmerksam gemacht. So konnten die Kunden untereinander für fünf Cent pro Minute telefonieren oder eine SMS verschicken. Andere Anbieter wie Simply und easymobile zogen nach und senkten im Anschluss ihre internen Gespräche sogar auf den "Nullpunkt". Sogar T-Mobile reagierte auf den Druck des Lebensmittelhändlers und senkte in den PrePaid-Tarifen die Kosten für Gespräche und SMS innerhalb des T-Mobile Netzes auf ebenfalls 5 Cent.

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298115