203092

Aldi steigt in den Handy-Tarifmarkt ein

05.12.2005 | 08:51 Uhr |

Das, was die großen Mobilfunkanbieter gefürchtet haben, ist nun eingetreten: Mit Aldi steigt die erste Discounter-Kette in den Handy-Tarifmarkt ein. Ab dem 8. Dezember gibt es in den Filialen des Konzerns ein Starter-Set mit SIM-Karte und 10 Euro Guthaben für 19,99 Euro, eine Gesprächsminute kostet ab 5 Cent.

Der Handy-Tarifmarkt gerät weiter unter Druck. Teilten sich vormals große Anbieter wie T-Mobile, Vodafone oder E-Plus das Feld, drängen nun verstärkt Billiganbieter in den Markt. Nach dem fulminanten Start von Simyo (gehört zu 50 Prozent E-Plus), das Gespräche für 16 Cent pro Minute rund um die Uhr erlaubt, startet am 7. Dezember mit Aldi-Nord die erste Discounter-Kette mit einem eigenen Handy-Tarif. Das Ganze hört auf den Namen "Medionmobile", Leistungserbringer ist E-Plus (Aldi-Süd startet am 8. Dezember).

Aldi wird in den Märkten ein Starter-Set bestehend aus einer SIM-Karte und 10 Euro Guthaben für 19,99 Euro anbieten. Anwender können diese Karte mit jedem SIM-Lock-freien Handy nutzen. Danach muss die Karte registriert werden (per Telefon, Fax oder online) und die Freischaltung abgewartet werden, bevor der Tarif genutzt werden kann. Gespräche ins deutsche Festnetz kosten 15 Cent pro Minute, die erste Minute wird stets voll berechnet, danach im Sekundentakt. Medionmobile-Nutzer telefonieren untereinander für 5 Cent pro Minute. Eine SMS kostet ebenfalls 15 Cent und das Abrufen der Mailbox ist kostenlos.

Umständlich: Ist das Guthaben abtelefoniert, kann dieses nur über Karten, die in den Aldi-Filialen erhältlich sind, aufgeladen werden. Diese gibt es wahlweise mit 15 oder 30 Euro Guthaben. Ob das Guthaben innerhalb eines bestimmten Zeitraums abtelefoniert werden muss, bevor es verfällt, verrät Aldi nicht, hier sollte sicherheitshalber ein Blick in die Geschäftsbedingungen des Tarifs geworfen werden, die in den Filialen aushängen sollen.

Passend zu dem Handy-Tarif bietet Aldi zum Verkaufsstart zwei Handys ohne SIM-Lock an. Das etwas magerer ausgestattete Modell stammt von Medion und bietet ein 1,5 Zoll großes Farbdisplay, polyphone Klingeltöne und weiteres für 59,99 Euro. Mit mehr Funktionen ist das bei Aldi-Süd erhältliche Nokia 6030 für 95,99 Euro ausgestattet Dieses bietet unter anderem WAP, GPRS, ein Radio, MMS. Bei Aldi-Nord gibt's an stelle des Nokia-Modells das MD97200 von Medion mit Kamerafunktion zum Preis von 95,99 Euro.

Mit einem Preis von 15 Cent pro Minute dürfte das Aldi-Angebot derzeit zu den günstigsten Billig-Angeboten im Bereich Handy-Tarif liegen. Das Preismodell ist übersichtlich und einfach. Allerdings kann das Guthaben anscheinend nur per Wert-Karte aufgeladen werden und dazu müssen Sie jedes Mal in eine Aldi-Filiale marschieren - das ist umständlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203092