167080

Aldi: Schnäppchen-Notebook im Anmarsch

20.02.2003 | 11:35 Uhr |

Im Internet verdichten sich die Anzeichen dafür, dass bereits ab nächster Woche in den Aldi-Nord-Filialen mal wieder ein Notebook aus dem Hause Medion zum Verkauf angeboten wird. Aldi würde seiner Tradition treu bleiben, denn bereits in den vergangenen Jahren stand immer Ende Februar ein Notebook in den Regalen. Erste Anzeichen dafür kommen auch aus den Niederlanden und Belgien. In diesen Ländern wird Aldi zeitgleich ab nächster Woche ein leistungsstarkes Notebook mit Intel Pentium 4-2,6-Gigahertz-Prozessor und toller Ausstattung zum Verkauf anbieten.

Im Internet verdichten sich die Anzeichen dafür, dass bereits ab nächster Woche in den Aldi-Nord-Filialen mal wieder ein Notebook aus dem Hause Medion zum Verkauf angeboten wird. Aldi würde seiner Tradition treu bleiben, denn bereits in den vergangenen Jahren stand immer Ende Februar ein Notebook in den Regalen. Erste Anzeichen dafür kommen auch aus den Niederlanden und Belgien. In diesen Ländern wird Aldi zeitgleich ab nächster Woche ein leistungsstarkes Notebook mit Intel Pentium 4-Prozessor und toller Ausstattung zum Verkauf anbieten.

Auf der Website computist.de findet sich eine Abbildung des belgischen Notebook-Flyers von Aldi. Besonders ausführlich sind die Angaben auf dem Werbeprospekt allerdings leider nicht. Auf dieser versteckten Unterseite von Aldi-Niederlande finden sich ebenfalls Angaben zum Notebook.

Der Notebook "MD 6100" kommt demnach wie gewohnt aus dem Hause Medion und besitzt ein 15-Zoll-Display und als Hauptprozessor einen Intel Pentium Pentium 4 mit 2,6 Gigahertz. Dabei handelt es sich zwangsweise um einen Desktop-Prozessor, denn der am schnellsten getaktete Mobile-Pentium 4 schafft 2,4 Gigahertz. Der 2,6-Gigahertz-Prozessor wird in der 0,13-Mikron-Technologie hergestellt und besitzt einen Level 2-Cache von 512 Kilobyte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
167080