2176757

Aldi: Günstiges LTE-Tablet und Windows-PC (Update)

24.02.2016 | 13:07 Uhr |

Am 25.2. lässt es Aldi krachen: Zwei Tablets und ein Windows-10-PC warten dann auf Käufer. Eines der Tablets beherrscht sogar LTE. Update: Wir haben das Medion Lifetab S10366 bereits getestet.

Update 24.2.: Wir haben das Medion Lifetab S10366 bereits getestet

Unseren Testbericht zum Medion Lifetab S10366 finden Sie hier.

Medion S10352 bei Aldi Süd: 10-Zoll-Android-Tablet mit LTE
 
Aldi Süd verkauft ab dem 25. Februar ein Android-Tablet von Medion. Das 10,1-Zoll-IPS-Tablet Medion S10352 besitzt zwar ein wertig wirkendes Metallgehäuse, löst aber nur mit 800 x 1.280 Pixel auf, also in HD.
 
Als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz. Bei den Mobilfunkstandards unterstützt das S10352 den Standard LTE Cat 4 mit maximal 150 Mbit/s im Downstream. Dazu passend ist im Lieferumfang eine ALDI-TALK-Starterpaket mit 10 Euro Startguthaben und 30-Tage-Probier-Internet-Flatrate L (1.500 MB High-Speed Internet) enthalten. Um die LTE-Funktionalität bei dem Preis zu ermöglichen, sparte Medion aber an der sonstigen Hardware.
 
Ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,3 GHz treibt den Androiden an, kann aber nur 1 GB Arbeitsspeicher nutzen. Der interne Speicher ist mit 16 GB ebenfalls knapp dimensioniert. Aber wie so oft lässt sich der Speicherplatz per microSD-, mircoSDHC- oder microSDXC-Speicherkarte erweitern und zwar um bis zu 128 GB. Auch bei den Kameras hat Medion gespart, beide Kameras machen Aufnahmen nur mit 2 MP.
 
Die Kapazität des Akkus gibt Aldi mit 8000 mAh an. An den microUSB-2.0-Anschluss mit USB-Host-Funktion können ein USB-Stick oder eine Tastatur angeschlossen werden. WLAN-N und Bluetooth-4.0 gehören ebenfalls zur Ausstattung.
 
Anschlüsse: microSIM-Kartenslot, microUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion, microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkartenleser und Audio-Out.
 
Preis und Verfügbarkeit
 
Das ca. 256 x 155 x 10 mm große und 635 Gramm schwere Medion S10352 ist ab dem 25. Februar für 179 Euro in allen ALDI-SÜD-Filialen erhältlich.

Einschätzung und Alternative: Der Preis dieses LTE-Tablets ist attraktiv. Vergleichbare Tablets wie das Samsung Galaxy Tab 9.7 mit LTE kosten normalerweise mindestens 80 Euro mehr.

Medion S10366 bei Aldi Nord: 10-Zoll-Tablet mit Full-HD
Vergrößern Medion S10366 bei Aldi Nord: 10-Zoll-Tablet mit Full-HD
© Medion

Medion S10366 bei Aldi Nord: 10-Zoll-Tablet mit Full-HD
 
Aldi Nord verkauft ebenfalls ab dem 25. Februar ein 10-Zoll-Android-Tablet und zwar das Medion S10366. Allerdings ohne LTE, es handelt sich also um ein reines WLAN-Gerät. Anders als das S10352 von Aldi Süd löst das S10366 aber mit Full-HD auf, also mit 1920x1200 Bildpunkten.
 
Das Medion S10366 besitzt ebenfalls ein Metallgehäuse. Der IPS-Bildschirm ist aus Corning Gorilla Glass. Nicht nur die Auflösung ist hochwertiger als beim S10352, auch der RAM ist beim S10366 von Aldi Nord doppelt so groß: 2 GB.
 
Der Prozessor ist ebenfalls ein Vierkerner, hier handelt es sich aber um einen Intel Atom vom Typ Z3735F, der maximal mit 1,83 GHz getaktet ist. Der interne Speicher ist mit 32 GB einigermaßen großzügig ausgelegt und lässt sich ebenfalls per Speicherkarte um bis zu 128 GB erweitern. Auch hier gibt es einen miniUSB-Anschluss für USB-Sticks und Tastaturen. Außerdem ist ein microHDMI-Anschluss für TV und Monitor vorhanden.
 
Die Hauptkamera macht Aufnahmen mit 5 MP, die Vorderkamera schafft 2 MP. Ein Tabletaufsteller gehört zum Lieferumfang.
 
Anschlüsse: microHDMI-Ausgang, microUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion, microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkartenleser und Audio-Out.
 
Die Akku-Kapazität beträgt 9000 mAh. WLAN-N und Bluetooth 4.0 gehören ebenfalls zur Ausstattung.
 
Als Betriebssystem kommt Android 5.1 zum Einsatz.
 
Preis und Verfügbarkeit
 
Das 263 x 174 x 8,5 mm große und 640 Gramm schwere Medion S10366 ist ab dem 25. Februar für 199 Euro in allen ALDI NORD-Filialen erhältlich.
 
Einschätzung und Alternative: Das Samsung Galaxy Tab A 9.7 ist ähnlich ausgestattet und kostet in unserem Preisvergleich um die 200 Euro.

Medion Akoya P2120 D
Vergrößern Medion Akoya P2120 D
© Medion

Aldi Nord: Windows-10-PC
 
Aldi Nord stellt dem Android-Tablet am 25.2. noch einen Windows-Rechner zur Seite. Dieser Medion Akoya P2120 D läuft mit einem Intel Core i3-6100 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 3,7 GHz und integrierter Intel HD-Grafik 530, kann auf 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher zugreifen und besitzt zudem eine schnelle 128-GB-SSD für den Start den Betriebssystems und der Programme. Für die eigentlichen Daten ist zudem eine 2 TB große Festplatte verbaut.
 
2,5-Zoll- und 3,5-Zoll-SATA-Festplatten können dank des Hot-Swap-Festplattenwechselrahmens im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Gut: Beim, WLAN wird der schnelle 802.11 ac-Standard unterstützt. Bluetooth ist ebenfalls vorhanden. Ein DVD-/CD-Brenner mit DVD-RAM und Dual-Layer-Unterstützung ist ebenfalls vorhanden.
 
Im Lieferumfang sind außerdem eine kabelgebundene Tastatur samt Maus, Netzkabel, Welcomeposter, Bedienungsanleitung inklusive Garantiekarte enthalten.
 
Anschlüsse:

Frontseite: Multikartenleser / 2 x USB 3.0 / 1 x Mikrofon / 1 x Kopfhörer

Rückseite: 2 x USB 3.0 / 2 x USB 2.0 / 1 x Gigabit-LAN (RJ-45) / 1 x HDMI / 1 x D-Sub VGA / 1 x Front Line Out / 1 x Mic In/ Center /Subwoofer Line Out / 1 x Line In/Rear Line Out
 
Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz. Ebenfalls vorhanden IST die Home Cinema Suite: CyberLink Power2Go, CyberLink PowerDirector, CyberLink PowerDVD, and CyberLink PhotoDirector. Als Sicherheitssoftware ist nur eine 30-Tage-Testversion von MacAfee vorinstalliert. Hier empfiehlt sich als Ersatz zum Beispiel Avira Free.
 
Preis und Verfügbarkeit
 
Der Medion P2120 D ist ab dem 25. Februar für 499 Euro in allen ALDI NORD-Filialen erhältlich.
 
Alternative: Für 500 Euro bekommt man durchaus gut ausgestattete Rechner, wie unser Preisvergleich beweist. Wie den Lenovo H50-55 Desktop PC. Meistens ist dann aber keine SSD vorhanden oder eine CPU von AMD verbaut. Die Ausstattung dieses Aldi-PCs ist also durchaus okay. Der Rechner eignet sich für Alltagsaufgaben wie Surfen, Mails lesen und schreiben und Office-Aufgaben sicherlich gut. Für Spielefans reicht die Leistung aber nicht aus. Wenn Sie also einen Spiele-tauglichen Rechner suchen, dann lesen Sie am besten unsere Tipps für den Zusammenbau eines Spiele-PCs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2176757