1838937

Alcatel One Touch Fire ab Oktober erhältlich

11.10.2013 | 10:58 Uhr |

Mit dem Alcatel One Touch Fire verkauft Congstar als erster deutscher Provider ein Firefox-OS-Smartphone. Es soll zwar besonders günstig sein, doch das spiegelt sich in der Ausstattung wieder.

Mit dem Alcatel One Touch Fire verkauft Congstar noch diesen Monat als erster Provider ein Firefox-OS-Smartphone in Deutschland. Die technische Ausstattung kann mit aktuellen Mittelklasse-Androiden nicht mithalten. Das 3,5 Zoll kleine Display löst lediglich mit 480 x 320 Pixeln auf. Die Kamera knipst mit maximal 3,2 MP und als RAM kommen nur 256 MB zum EInsatz. Der interne Speicher von 512 MB lässt sich immerhin per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Alcatel verbaut eine 1-GHz-Qualcomm-CPU und einen Akku mit 1.400 mAh Kapazität. Das Smartphone ist 115 x 62,3 x 12,2 Millimeter groß. Firefox OS setzt auf ein quelloffenes Betriebssystem mit HTML5-Apps. Informationen der Süddeutschen zufolge, soll das Gerät 90 Euro kosten, plus noch einmal 10 Euro als Startguthaben. Congstar und Alcatel peilen angeblich eine vierstellige Verkaufszahl für 2013 an - wichtiger sei ihnen der innovative Charakter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1838937