205744

Albrecht: Mobiles Überallfernsehen

Das kompakte Fernsehgerät von Albrecht kann bis zu 4 Stunden lang Fernseh- und Radiosendungen via DVB-t empfangen.

Albrecht bietet mit dem digi-TV 300 ein TV-Gerät im Taschenformat an, das digital terrestrisches Fernsehen empfängt. Es wiegt gerade Mal 160 Gramm und passt mit 128 x 83 x 19 Millimeter in jede Jackentsche. Das 3,6 Zoll große LTPS-TFT-LC-Display schafft eine Auflösung von 960 x 240 Bildpunkten und soll mit einem Kontrastverhältnis von 300:1 gestochen scharfe Bilder anzeigen. Den horizontalen Betrachtungswinkel gibt der Hersteller mit 120° an, der vertikale beträgt 100 °. Praktisch: Stationär im Auto kann der digi-TV 300 sogar noch TV-Signale bei Geschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern empfangen. Die Sendersuche erfolgt wahlweise manuell oder automatisch. Über eine elektronische Programmzeitschrift (EPG) oder Teletext können sich die Zuschauer über Sendungen und aktuelle Ereignisse informieren. Gehört wird über eingebaute Lautsprecher oder Kopfhörer.

Die integrierte Antelle lässt sich einklappen und über die externe Antennenanbuchse kann z.B. eine externe Autoantenne angeschlossen werden. Der Lithium-Polymer-Akku soll bis zu vier Stunden reichen. Im Auto bezieht das Gerät seinen Strom über den Zigarettenanzünder. Im Lieferumfang sind Ohrhörer, Netzteil, Zigarettenanzünderkabel, Audio-/ Video-Anschlusskabel, Infrarot-Fernbedienung, Reinigungstuch für den Bildschirm, UHF-Magnetantenne für das Autodach, Umhängeband und Schutztasche enthalten. Der digi-TV 300 soll 250 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205744