24980

Akuma: Neuer Musikdienst bietet MP3s von Independent-Labels

14.09.2006 | 12:41 Uhr |

Einen neuen Online-Musikdienst, der ausschließlich auf das MP3-Format setzt, hat jetzt die H² media factory GmbH in Deutschland an den Start gebracht. Unter www.akuma.de werden Stücke mit Bitraten von 192, 256 oder bis zu 320 kBit/s angeboten.

Im Angebot hat Akuma Independent-Labels und Distributoren, Angaben von H² zufolge besitzt man mit nahezu allen "namhaften Labels" entsprechende Verträge. Über eine Million Songtitel wurden bereits lizenziert, zum Start des Portals sind rund 350.000 davon verfügbar. Gegen Ende des Jahres sollen dann insgesamt 700.000 Musikstücke eingepflegt sein. Im Katalog sind Künstler wie Morcheeba, David Knopfler, Simply Red, Katie Melua, Aaliyah oder auch Xavier Naidoo zu finden.

Auf einen DRM-Schutz, wie von anderen Diensten bekannt, verzichtet Akuma. Man setzt auf eine andere Technologie - und zwar kommt das Fraunhofer Wasserzeichen zum Einsatz. H² respektive Akuma hat diesen Weg eingeschlagen, weil dadurch ein "Höchstmaß an Kompatibilität bei den Kunden" garantiert ist. "Mit Akuma bieten wir einen attraktiven Musikdienst, der zu allen Betriebssystemen, Browsern und MP3-Playern kompatibel ist und dennoch nicht auf ein umfangreiches Sortiment verzichten muss", so Sascha Hottes, einer der Verantwortlichen für das Projekt. "Sinnlosen Streitereien zwischen Kopierschutz-Anbietern, Musikdiensten und MP3-Player-Herstellern gehen wir so aus dem Weg."

Einzelne Songs können Anwender ab 0,89 Euro kaufen, bei den Alben liegt der Einstiegspreis bei 4,49 Euro. An Bezahlmöglichkeiten stehen Lastschrift, Telefonrechnung, Micromoney, Pay by Call oder Online-Überweisung zur Auswahl. Ebenfalls wichtig: Brennen, Abspielen und auf MP3-Player überspielen ist unbegrenzt erlaubt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
24980