97842

Aktuelles Lidl-Notebook im PC-WELT-Test

29.01.2003 | 11:21 Uhr |

Beim Lebensmittel-Händler Lidl gibt's seit heute wieder ein Notebook-Schnäppchen. 1599 Euro soll das gute Stück kosten. Zuschlagen oder nicht, fragen sie viele Interessierte. Wir haben uns deshalb das Visionary XP 2200+ von Targa genau angesehen.

Beim Lebensmittel-Händler Lidl gibt's seit heute wieder ein Notebook-Schnäppchen (PC-WELT berichtete). 1599 Euro soll das gute Stück kosten. Zuschlagen oder nicht, fragen sie viele Interessierte. Wir haben uns deshalb das Visionary XP 2200+ von Targa genau angesehen.

Das Notebook läuft mit einem Mobile Athlon XP 2200+ mit effektiven 1,8 Gigahertz. Üppig ist die Ausstattung des Arbeitsspeichers mit 512 Megabyte DDR-RAM. Das TFT-Display ist mit 15-Zoll ausreichend groß bemessen.

Im Tempo-Test konnte sich das Targa-Notebook im oberen Mittelfeld platzieren. Der Grafikchip, ein Mobility Radeon 9000 von ATI, kann durchaus auch Spielefreaks überzeugen. Die Ausstattung ist okay, der Akku zeigte sich relativ standfest.

Falls Sie mit dem Gedanken spielen, das Notebook zu kaufen, sollten Sie sich vorher unseren vollständigen Testbericht durchlesen. Und danach: Ab zu Lidl. Übrigens scheinen pro Filiale ausreichend Geräte verfügbar zu sein. Bei einem Kurzbesuch der PC-WELT in einer Münchner Lidl-Niederlassung entdeckten wir auf den ersten Blick rund zehn Notebooks.

Test: "Lidl-Notebook": Targa Visionary XP 2200+

0 Kommentare zu diesem Artikel
97842