225650

Neuer Aldi-PC mit Quad-Core-CPU ab 28.9.

25.09.2009 | 12:11 Uhr |

Der Discounter Aldi wird in seinen Süd- und Nord-Filialen ab kommender Woche einen Komplett-Rechner verkaufen. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf den PC und verraten, ob und für wen sich der Kauf lohnt. Außerdem zeigen wir Ihnen, welche weiteren IT-Angebote bei Aldi erhältlich sein werden.

Update 12.11.2009, 10:00 Uhr: Ab dem 12. November bietet Aldi wieder einen PC von Medion an - und dieses Mal ist es ein All-In-One-PC mit Touchscreen! Wir stellen den Medion Akoya P4010 D MD 8850 in einem ausführlichen Test vor:

Ausführlicher Testbericht: Medion Akoya P4010 D MD 8850 (Aldi-PC November 2009)

Der neue Aldi-PC trägt die Bezeichnung Akoya E7330 D (MD 8335) und stammt von Aldis Hauslieferanten Medion. In dem Rechner steckt eine Quad-Core-CPU von Intel: Intels Core 2 Quad Q8300. Jeder CPU-Kern ist mit 2,5 GHz getaktet (1333 MHz FSB, 4 MB Cache).

Für die Grafik ist Nvidias Geforce GT220 zuständig. Die DirectX-10-Grafikkarte verfügt über 1 GB Grafikkarten-Speicher und Ausgänge für HDMI, VGA und DVI.

Die weitere Ausstattung:

* 4 GB Arbeitsspeicher (DDR2)
* 640 GB Festplatte
* Multiformat CD-/DVD-Brenner mit Unterstützung für DVD-R DL und DVD+R DL
* Integriertes WLAN IEEE 802.11n-Draft (bis zu 300 Mbit/s)
* eSATA-Anschluss für externe S-ATA-Geräte
* 8-Kanal HD Audio Surround
* Medion Datenhafen2 für den kabellosen Anschluss einer externen Festplatte HDDrive2Go
* Anschlüsse: u.a. 6 x USB 2.0, 1 x eSATA, 1 x DVI-I, 1 x VGA, 1 x HDMI, 1 x Firewire
* USB 2.0 Flash-Kartenleser, der alle gängigen Flashkarten beherrscht

0 Kommentare zu diesem Artikel
225650