46908

Airbus testet Handys im Flugzeug

31.08.2004 | 11:23 Uhr |

Ein neues Projekt soll das Telefonieren mit Handys im Flugzeug ermöglichen.

Zwei Jahre hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit Industriepartnern wie Siemens und Airbus ein System für Mobilfunk- und Online-Dienste entwickelt. Anfang September soll nun der Live-Test über den Wolken an Bord eines Airbusses A340 stattfinden, wie unsere Schwester-Publikation Computerwoche berichtet.

Kernstück ist eine Basisstation, die ein Handynetz an Bord aufbaut. Die Station sendet die Gespräche an einen Satelliten, über den sie in die Telefonnetze am Boden eingespeist werden. Integriert ist auch ein Dienst, über den die Fluggäste kabellos im Internet surfen und Mails verschicken können.

Bislang ist das Telefonieren während eines Fluges weltweit verboten, weil befürchtet wird, die elektromagnetischen Strahlen könnten die Instrumente des Flugzeugs beeinträchtigen. Die DLR versichert, dass mit der von ihr installierten Basisstation an Bord die Handy-Leistung so gering sei, dass Störungen ausgeschlossen werden können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
46908