2171510

Air Bonsai: Kickstarter für schwebende Bonsai-Bäume

25.01.2016 | 14:24 Uhr |

Air Bonsai lässt Bonsai-Bäume dank einer speziellen "Energie Basis" schweben. Der Kickstarter ist erfolgreich gestartet.

Das Projekt Air Bonsai eines japanischen Start-Ups vereint die viele Jahrhunderte alte Tradition der Bonsai mit neuer, moderner Technologie. Ein kleiner Bonsai-Baum schwebt über eine "Energie-Basis". Per Kickstarter für Air Bonsai wollen die Macher das Geld für die Realisierung des Projekts sammeln. Mit Erfolg: Bereits nach wenigen Stunden wurde das Finanzierungsziel bereits deutlich übertroffen.

Air Bonsai besteht aus einem Mooshaufen oder Lavastein, der "kleiner Stern" genannt wird und an dessen Unterseite ein Schwamm und ein starker Magnet angebracht sind. Auf diesen "kleinen Stern" wird der Bonsai gepflanzt und über den Schwamm mit dem lebenswichtigen Wasser versorgt. Der Magnet im "kleinen Stern" sorgt in Verbindung mit dem Elektro-Magneten in der "Energie-Basis" dafür, dass der kleine Stern und damit der darauf gepflanzte Bonsai schweben können. In der Basis-Einheit befindet sich außerdem ein Motor, der den Magneten drehen lässt, wodurch sich auch der Bonsai dreht.

Die Teilnehmer des Kickstarters erhalten beim "Do it yourself"-Einsteigerset für 15 US-Dollar den "kleinen Stern" aus Moos, aber nicht die "Energie-Basis". Das Set soll ab August 2016 ausgeliefert werden. Für 30 US-Dollar gibt es den "kleinen Stern" aus Lavastein, ebenfalls ohne Basis. Die Basis gibt es erst ab 200 Dollar dazu. In Japan gibt es zusätzlich auch ab 500 US-Dollar teurere Sets inklusive Bonsai-Bäumen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2171510