1254192

Aiptek: Superschlankes Grafiktablett

09.08.2007 | 08:53 Uhr |

Der Spezialist für alternative Eingabegeräte präsentiert ein 5-mm-dünnes, Vista-taugliches Grafiktablett mit 29 Makrotasten, das Gelenke entlasten soll.

Aiptek stellt das schlanke und Gelenk schonende Grafiktablett Slim Tablet 600U vor. Der Hersteller sieht darin eine vielseitige Alternative zur Arbeit mit der herkömmlichen Tastatur und Maus. Hierzu braucht der Anwender lediglich die Spitze des kabellosen Zeichenstiftes auf einem Tablett bewegen – laut Hersteller hilft dies empfindlicheren Personen, Sehnenscheidenentzündungen vorzubeugen. Per Stiftdruck und 29 programmierbare Tasten am Tablett werden die Daten vom Grafiktablett an den Computer übermittelt. Das Gerät vermag zwischen 1.024 Druckstufen zu unterscheiden. So lässt sich in Grafikprogrammen z.B. die Strichstärke dosieren.

Das Slim Tablett 600U unterstützt das Betriebssystem Windows Vista, das von Haus aus ein Schnittstelle für Stifteingabegeräte und eine Handschriftenerkennung beinhaltet. Der Arbeitsbereich des Grafiktabletts orientiert sich an den 16:10-Breitbildmonitoren und beträgt 10 x 6 ¼ Zoll. Dabei ist das Slim Tablett 600U gerade Mal 5 Millimeter dünn und bringt lediglich 570 Gramm auf die Waage. Die Auflösung beziffert Aiptek auf 1.000 lines per inch. Das Eingabegerät ist bereits im Handel erhältlich und kostet rund 80 Euro. Zusammen mit Adobe Photoshop Elements werden knapp 100 Euro fällig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254192