1979135

Affen-Selfie: Wikipedia und Fotograf streiten über Urheberrecht

07.08.2014 | 09:29 Uhr |

Wikipedia streitet derzeit mit einem Fotografen über die Rechte an einem Foto. Der Fotograf beansprucht sie für sich. Dumm nur, dass es sich bei dem Foto um einen Affen-Selfie handelt, den ein Affe allein von sich knipste.

Wikimedia weigert sich, ein Affen-Selfie auf Wikipedia zu löschen. Ein Fotograf fordert dies, wie aus dem ersten Transparenzbericht der Wikipedia-Betreiber hervorgeht. Wikimedia weigert sich allerdings, weil man dort der Ansicht ist, dass der Fotograf gar nicht die Rechte an dem Foto besitzt. Wenn überhaupt, dann habe der Affe die Rechte an dem Foto.

Das ungewöhnliche und witzige Selbstfoto eines weiblichen Schopfaffen entstand 2011 und ging damals durch alle Medien. Der Naturfotograf David Slater befand sich auf einer Reise durch Indonesien, als er dem Affen begegnete. Der Affe der bedrohten Gattung der Makaken schnappte sich die Kamera des Fotografen und begann dann mit dieser herum zu spielen. Dabei betätigte der neugierige Affe den Auslöser. Und fertig war der Selfie des breit grinsenden Schopfmakakens. Das betreffende Foto zeigt Wikipedia in dem Wikipedia-Artikel zu den Schopfaffen. "Gemeinfrei" heißt es dort bezüglich der Rechte. Plus dem Zusatz, dass Slater das Foto rotiert und beschnitten habe.

Wikimedia verweigert Löschung des Affen-Selfies

David Slater hatte Wikimedia dazu aufgefordert, dass Foto zu löschen. Nachdem der Antrag abgelehnt wurde, hat er eine Klage eingereicht und verlangt einen Schadensersatz in Höhe von umgerechnet etwa 12.600 Euro. Slater argumentiert damit, dass er von seinem Job als Naturfotograf leben müsse und alle Reisen selbst bezahle. Von den vielen zigtausend Fotos, die er bei seinen Reisen mache, sei er froh, das eine oder andere verkaufen zu können.

Wikimedia vertritt dagegen die Ansicht, dass der Fotograf die Urheberrechte an dem Affen-Selfie überhaupt nicht besitze. Nur Menschen könnten das Urheberrecht an ihrer Arbeit geltend machen. Der Affen-Selfie sei dagegen ein nicht-menschliches Werk und somit besitze niemand die Urheberrechte daran.

Auch dass der Fotograf die Kamera besitze, mache ihn nicht automatisch zum Urheber aller damit erstellten Fotos. Bei dem betreffenden Foto habe ja schließlich auch der Affe den Kamerawinkel und die Beleuchtung "gewählt". Wikimedia betont auch, dass die Lage anders wäre, wenn der Fotograf irgendwelchen kreativen Einfluss auf die Erstellung des Affen-Selfies gehabt hätte.

Affen können keine Urheberrechte beanspruchen

Ansprüche an dem Foto und dessen Verbreitung hätte, wenn überhaupt, der Affe oder dessen Besitzer. In diesem Fall hat der Affe allerdings keinen Besitzer. Und bisher hat kein Affe versucht, irgendwelche Urheberrechte für sich zu beanspruchen. Jedenfalls kein tierischer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1979135