98434

Adolf Hitlers "Mein Kampf" als E-Book bei Ebay

Ein schweizer Anbieter will auf Ebay Geld machen mit Adolf Hitler. Genauer gesagt mit dessen Buch "Mein Kampf". Damit auch die richtigen Interessenten mitbieten, ist die Artikelbeschreibung im passenden rechten Ton gehalten.

Bei Ebay gibt es fast alles. Zum Beispiel den Kommandosessel von Captain Kirk oder einen antiken Frauenschädel . Allerdings verirren sich mitunter auch Artikel auf die Auktionsseite, die dort nichts zu suchen haben. Wie zum Beispiel eine E-Book-Version von Adolfs Hitlers "Mein Kampf". Angepriesen in einem eindeutig faschistoid gehaltenen Beschreibungstext.

Der Anbieter sitzt offensichtlich in Zürich, zumindest wird die schweizer Stadt als Artikelstandort angegeben. Zudem ist der Artikelpreis in Schweizer Franken ausgezeichnet. Der Anbieter will durch seinen Sitz im Ausland offensichtlich Probleme mit den deutschen Behörden vermeiden.

Der Nachdruck von "Mein Kampf" ist in Deutschland verboten, die Rechte für das Buch liegen beim Freistaat Bayern. Im Ausland sind allerdings Nachdrucke problemlos zu bekommen, besonders englischsprachige Ausgaben sind verbreitet.

Das E-Book enthält laut Artikelbeschreibung eine Ausgabe von "Mein Kampf" aus dem Jahr 1943. Es handelt sich also nicht um eine kommentierte wissenschaftliche Ausgabe, wie man sie ganz legal auch in Deutschland über den Buchhandel bekommt. Und es handelt sich auch nicht um eine antiquarische Kostbarkeit, also nicht um eine gedruckte Originalausgabe, wie man sie auf Trödelmärkten und in Antiquariaten ebenfalls noch findet. Sondern um die digitalisierte PDF-Version. Und das macht dieses Angebot problematisch.

Denn "Mein Kampf" als PDF ist für einen Liebhaber alter Bücher vollkommen uninteressant – für Sammler zählt nur das Original. Und für historische Interessierte ist eine kommentierte Ausgabe in der Regel wertvoller. Stellt sich also die Frage, wer sich "Mein Kampf" als E-Book reinziehen will.

0 Kommentare zu diesem Artikel
98434